GEBEN und NEHMEN … ein Erfolgsmodell, der Umsonstladen in Trier … auf den ich in einem Bericht in “anders leben” im Morgenmagazin am Dienstag, dem 14. September, aufmerksam geworden bin.

Was ist denn überhaupt ein “Umsonstladen” ? Und gibt es so etwas wirklich ? Ja, es gibt eine ganze Menge dieser “Umsonstläden”, mehr dazu findest du unter “www.umsonstladen.de” oder unter  diesem Link << HIER >> und du wirst sicher überrascht sein, wie viele solcher Umsonstläden es gibt.

Die Idee: “In Umsonstläden werden Gegenstände zur kostenfreien Mitnahme bereitgestellt. Umgekehrt kann jeder Gegenstände dort abgeben, die er nicht mehr braucht – die aber “zu schade zum Wegwerfen” sind. Viele Leute haben Dinge, die sie nicht mehr gebrauchen können oder wollen. Andere Menschen wiederum suchen vielleicht genau diese Dinge, können sie sich vielleicht nicht leisten, oder müssen Geld dafür ausgeben. Wenn die Dinge noch gebrauchsbereit und in Ordnung sind, können sie einfach im “Umsonstladen” vorbeigebracht werden, alles, was andere gebrauchen könnten und verschenken es dann an diese weiter.

Geld gibt es im Umsonstladen nicht. Alle dort bereit liegenden Dinge sind “umsonst”. Damit stellt der “Umsonstladen” einen Anfang einer wirklichen Alternative zur kapitalistischen Warengesellschaft dar, in der alles einen “Wert” hat und folglich Geld kostet.”

Der Bericht “anders leben” im Morgenmagazin berichtete über den “Umsonstladen in Trier” und “Herrn Rudolf MEROD” … und falls du magst, dann findest du unter diesem Link << HIER >> weitere Informationen und Videos.

Diese Umsonstläden funktionieren offensichtlich hervorragend, ganz OHNE Kontrolle, oder vielleicht gerade deshalb weil es keine gibt. Hier scheint einfach das Prinzip von “GEBEN” und “NEHMEN” zu funktionieren.

Meines Erachtens eine hervorragende Idee … und was meinst du ?

Ich wünsche dir noch einen schönen Freitag … und ein wundervolles Wochenende …

.

Heute schicke ich dir “Sommergrüße” mit einem Bild von “Kuschelkarten.de”

In den letzten Wochen war der Sommer, hier bei uns in Deutschland, nicht gerade der Renner … und ich bin da wohl nicht ganz “un-schuldig”, erst habe ich den Sommer gelockt und als er dann endlich da war, da war es mir persönlich zu heiß und ich habe gleich  zweimal um Abkühlung gebeten … doch so hatte ich mir das nun wirklich nicht vorgestellt … vielleicht kann ich es mit diesem Foto wieder gut machen ?

Das – obige – Foto wurde mir von Claudia, der Sonnenwanderin, zur Verfügung gestellt und ich möchte dich heute auf ihre neue Seite “www.Kuschelkarten.de” aufmerksam machen:

Auf dieser Seite sind zur Zeit über 2.000 Karten in den verschiedensten Kategorien online gestellt.

Diese Karten kannst du – kostenlos – mit Grüßen, die von Herzen kommen, weiter versenden. Sei es um ein Lächeln zu versenden, Danke zu sagen, zu gratulieren, oder um Trost zu spenden, oder um einfach einmal nur so zu zeigen, dass du gerade an einen lieben Menschen denkst.

Die Anwendung ist sehr einfach und, wenn du den Mauszeiger kurz über ein Vorschaubild bewegst, erfährst du mehr über den Text, der auf der Grußkarte steht. Mit einem Mausklick öffnet sich die gewählte Karte und schon kannst du loslegen und sie versenden.

Vielleicht magst auch du einmal liebe Grüße – online – an einen anderen Menschen versenden, wenn ja, dann schau’ doch einfach einmal bei “Kuschelkarten.de” vorbei.

Ich wünsche dir viel Freude beim Stöbern, in all’ den vielen schönen Karten und viel Freude beim Versenden deiner lieben Grüße.

.

Translator

Kategorien
Archiv
pinterrest
Kalender
Oktober 2019
M D M D F S S
« Feb    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031