Zeitmangel … Zeit ist kostbar … Zeit nehmen … was wäre, wenn wir uns die Zeit einfach “geben” ?

… zum Wochenende …

Kennst du diese Sätze auch?

“Ich müsste mir mehr Zeit nehmen, damit …” Ich sollte mir die Zeit nehmen, obwohl …” Ich müsste mir mehr Zeit nehmen, damit …” oder “Ich kann mir die Zeit einfach nicht nehmen, weil …” oder auch … “Ich werde mir “irgendwann” die Zeit nehmen, um …”

Zeit, KEINE Zeit … dieses Damoklesschwert tickt wohl über uns allen … und immer wieder stellen wir uns die Frage, woran liegt dieser ZEITMANGEL.

Die Ursache des Zeitmangels liegt wohl nicht, wie wir meinen, in den Gründen und Befürchtungen, die wir bislang dafür verantwortlich gemacht haben, auch nicht in den Wenns und Abers, sie liegt einzig und allein daran, dass wir sie uns NICHT “nehmen” …

Wie oft haben wir das Gefühl des vielleicht unerfüllbaren Bedürfnisses – sich Zeit zu nehmen – schon unterdrückt … und warum ? Woher kommt das ? Vielleicht aus der Kindheit ?

Da sollten wir einfach einmal inne halten und uns sagen: “Ich GEBE mir jetzt die Zeit.” … für was auch immer … für eine kurze Pause, ein Gespräch mit einem Menschen, der uns wichtig ist … oder was auch immer …

und für was möchtest du dir Zeit “geben” ?

Ich wünsche dir einen schönen Freitag … und ein schönes Wochenende … in dem du dir ganz viel Zeit “gibst” und nimmst … für was auch immer … vielleicht einfach für das, was DIR wichtig ist, ganz ohne Wenns und Abers …

P.S. Kennst du dieses Lied auch ? Es ist mir immer wieder präsent  – bei dem Wort “ZEIT”  -, ja es ist uralt :

Da fällt mir auch wieder “Albert Einstein” ein … wie war das noch ? … “Zeit ist relativ” …

.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
  • Wenn wir uns die Zeit geben würden, liebe Doris, wäre das sehr schlau! Es stimmt ja, wir hetzen von Termin zu Termin, von Tag zu Tag und was nehmen wir wahr? “Wo ist eigentlich die letzte Woche geblieben?”, darauf folgt der letzte Monat, das ganze Jahr. War nicht eben noch Sylvester?
    Ich wünsche dir eine schöne Zeit, am Wochenende ganz besonders!

    Danke dir für das Erinnern und liebe Grüße,
    Emily

    • Liebe Emily,
      ganz genau, wir hetzen so oft der Zeit hinterher … und es ist traurig, dass wir so wenig wahrnehmen … kaum zu glauben, aber in vier Monaten ist Weihnachten schon vorbei … gib auch du dir am WE genügend Zeit …
      herzliche Grüße
      Doris

  • Ich gebe mir jetzt die ZEIT, bei dir zu schreiben – es ist mir wichtig. Heute endet meine Urlaubsvertreung, die zwei Wochen sind einfach nur so dahin geflogen. Und je älter wir werden, um so schneller scheint die ZEIT ZU VERGEHEN.
    Doch es gelingt mir immer wieder mich auf Dinge zu freuen, die vor mir liegen. Eine Wanderung durch die Weinberge mit einer anschließenden Keller – Besichtigng am Samstag.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende. Mit Zeit auch für dich.
    Liebe Grüße
    Helmut

    • Lieber Helmut,
      und ich gebe mir jetzt die Zeit, dir zu antworten, denn auch mir ist es wichtig. Ich stimme dir zu, je älter wir werden, desto schneller SCHEINT die Zeit zu vergehen, als Kind haben wir es ganz anderes wahrgenommen, oder ? Doch das ist ein Trugschluß, denn die Zeit tickt für uns alle gleich schnell … doch bereits in der Kindheit wurden uns Botschaften zum Zeit-Gefühl vermittelt … du scheinst das “dir Zeit geben” schon vollends zu beherrschen, was wir alle immer wieder in deinem Blog verfolgen dürfen … ich wünsche dir eine wunderschöne Wanderung und viel Spaß beim Wandern und besichtigen …
      herzliche Grüße
      Doris

  • Jouir la vie:

    Zeitmangel ist doch nur die untalentierte Form von vernünftiger Organisation. Doch wer mag schon ein organisiertes Leben…

    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    • Lieber Kvelli,
      “Wer sich Zeit NIMMT, lebt Zeit-Quantität.
      Wer sich Zeit GIBT, lebt Zeit-Qualität.”
      - Lelia Kühne de Haan -
      Herzliche Grüße
      Doris

  • Ich klaue mir einfach die Zeit!

    So wie jetzt… 3.Versuch, ob ich wieder dieses zu lesen bekommen werde?

    “Service vorübergehend nicht verfügbar
    Der Server ist vorübergehend nicht zu Problemen Service Ihre Anfrage Ausfallzeiten aufgrund von Wartungsarbeiten oder Kapazität. Bitte versuchen Sie es später erneut.”

    Für den Fall, dass es doch klappen könnte, ganz liebe Grüße und hab einen schönen Tag!

    • Liebe Angelina,
      danke dir, dass du dir so viel Zeit gegeben hast um deine lieben Grüße hier zu lassen … und ganz offensichtlich waren die Wartungsarbeiten … bei diesem 3. Versuch … abgeschlossen, denn dein Kommentar ist angekommen …
      hab’ auch du einen schönen Tag und ein schönes Wochenende …
      herzliche Grüße
      Doris

  • Ein sehr wichtiges Thema sprichtst Du hier an, eines meiner Lieblingsthemen. Mir ist die Bedeutung oder der Wert meiner Zeit im Laufe des Lebens schon spürbar näher gekommen, heute gehe ich anders mit ihr um als früher. Besonders durch das frühe Heimgehen von mir geliebten Menschen wurde mir deutlich, welches Geschenk meine Lebenszeit hier auf Erden ist.
    Sei ganz lieb gegrüßt, ich wünsche auch Dir eine erfüllte Zeit für das Wochenende.
    Beate

    • Liebe Beate,
      ein schier unerschöpfliches Thema, mit dem ich mich erst seit meiner Erkrankung genauer beschäftige … erst da hatte ich mehr Zeit und habe angefangen zu lernen, mir Zeit zu geben und in Dankbarkeit zu erkennen, was für ein großes Geschenk meine Lebenszeit ist.
      Herzliche Grüße – in ein schönes Wochenende -
      Doris

  • GZi:

    Liebe Doris, wo hast Du das her? Gerade neulich habe ich diese Wortkombination “sich Zeit geben statt nehmen” erstmals gehört und nun lese ich es bei Dir… Zufall? Soll so sein? Durch Wiederholung lernt/verinnerlicht man besser :-) Ich wpnsche Dir ein schönes Wochenende in dem Du Dir ganz viel zeit für schöne Dinge geben kannst!

    • Liebe Gesa,
      m.E. gibt es keine zufälligen Zufälle, alles kommt zur rechten Zeit … wie z.B. auch Bücher … die man zur Verinnerlichung gerne immer wieder zur Hand nimmt … oder du stolperst im Internet immer mal wieder über ein Thema und wirst dadurch erinnert … in einem meiner nächsten Artikel werde ich darauf noch genauer eingehen … verbunden mit einer Buch-Empfehlung … ich wünsche auch dir, dass du dir ganz viel Zeit für schöne Dinge gibst …
      herzliche Grüße
      Doris

  • ZEIT…eines meiner Lieblingsthemen, habe auch schon öfter darüber geschrieben.
    Allerdings hab ich eigentlich immer Zeit, Hetze gibt es auch nicht (außer in Notfällen). Ich persönlich bin der Meinung, wenn ich etwas wirklich machen möchte oder mit jemanden sprechen möchte habe ich immer die Zeit. Ich kann mir jede Zeit nehmen, wenn ich es nur möchte… für mich sind alles andere eher Ausreden.
    Reagiere etwas genervt auf dieses angebliche “keine Zeit”, warum nicht ehrlich sagen, ich habe einfach keine Lust…?
    Oder durch stänige Beschäftigkeit seine Unabkömmlichkeit und Wichtigkeit betonen…das finde ich immer besonders niedlich.

    Wünsche ien gutes Wochenende, liebe Grüße, Petra

    • Liebe Petra,
      das Thema Zeit beschäftigt uns alle sehr, und deshalb ist es m.E. auch gut, dass immer mal wieder darüber geschrieben wird … da schaue ich gleich einmal bei dir vorbei … wie es scheint, bist du in deiner Kindheit i.S. Zeit anders geprägt worden, als die meisten anderen … und das freut mich … ich musste es erst lernen und bin immer noch mitten drin in diesem Lernprozess … denn immer mal wieder gehen die Zeit-Pferde mit mir durch … doch ich bin in der Lage ehrlich zu sagen “ich habe KEINE Lust” … ohne “keine Zeit” vorzuschieben … auch, wenn es mir manches Mal schwer fällt so ehrlich zu sein … und ich befürchte andere Menschen damit vor den Kopf zu stoßen … und was die ständige Beschäftigtkeit und Unabkömmlichkeit angeht, dass sind m.E. alles Botschaften aus der Kindheit, die wir im Erwachsenenalter nur schwer wieder ablegen können … es sei denn, es fällt uns auf … und wir beschäftigen uns damit …
      herzliche Wochenend-Grüße
      Doris

  • Hallo liebe Doris,
    ein ganz wichtiges Thema.
    Man sollte wirklich einmal inne halten und sich Zeit geben für Dinge, die einem wichtig sind.
    Das ist neben den ganzen Verpflichtungen, die man hat (Job, Haushalt etc) nicht immer einfach.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende mit viel Zeit für Dich :-)
    Katinka

    • Liebe Katinka,
      ja, das ist es … und inne halten und sich Zeit für Dinge geben die einem wichtig sind, gehört wohl zu den wichtigsten Dingen in unserem Leben … auch, wenn es nicht immer so leicht ist … doch was für ein gutes Gefühl, wenn wir es dann getan haben, oder ?
      Herzliche Wochenend-Grüße
      Doris

  • huhuu liebe Doris,

    das passt ja grad perfekt .. das Thema auf meinen “Zeitmangel” – aber ich nehm mir jetzt die Zeit für deinen Blog, für’s Lesen und Schauen – und ich nehm die Inspiration mit, dass ich mir fürs Wochenende ganz gezielt und achtsam Zeit für das nehme, was wirklich wichtig ist – und für Ruhe- und Auszeiten.

    Dir wünsche ich ein glückliches und positiv-erfülltes Wochenende, und schicke dir liebe Grüsse,
    Ocean :)

    • Liebe Ocean,
      das Thema “Zeitmangel” passt m.E. immer wieder … schön, dass du dir die Zeit gegeben hast … und durch die Inspiration an diesem Wochenende ganz gezielt und achtsam auf das achtest, was dir wirklich wichtig ist … und auch einmal für Ruhezeiten … DANKE dir für deine Zeit … hab’ ein schönes Wochenende und genieße es …
      herzliche Grüße
      Doris

  • Elke:

    Liebe Doris,
    das ist ein ganz wichtiges Thema, denn wenn wir uns nie für uns selbst Zeit nehmen (für uns, unsere Freunde, unsere Familie), dann macht uns das kaputt. Vielfach ist Zeitmangel eine Frage schlechter Organisation (ich sage nicht, dass es immer so ist) oder falscher Gewichtung. Das Lied von Barry Ryan finde ich – mit Verlaub – nichtssagend. Was mich vor Jahren dagegen sehr beeindruckt hat, ist ein Buch, das immer wieder lesenswert ist: “Momo” von Michael Ende. Vielleicht kennst du es ja, sonst kann ich es dir nur empfehlen. Es ist eine Parabel auf unseren Umgang mit der Zeit, mit den Ausreden, die uns uns vergessen lassen, im Hier und Jetzt zu leben.
    Lieben Gruß
    Elke

    • Liebe Elke,
      ich stimme dir zu, das es vielfach eine Frage der Organisation und der falschen Gewichtung ist … deshalb ist es gut, wenn wir uns immer mal wieder Gedanken darüber machen … um uns dann wieder mehr Zeit geben für die wichtigen Dinge … mir gefällt das Lied, auch wenn der Text nicht gerade vielsagend ist, ich war damals gerade 11 Jahre alt … und es kommt mir immer mal wieder in den Sinn … “Die Zeit macht nur vor dem Teufel halt” … Das Buch “Momo” kenne ich sehr gut … ich habe es selbst mehrmals gelesen und meiner Tochter, als sie klein war, vorgelesen … DANKE dir, für die Erinnerung und Empfehlung …
      herzliche Grüße
      Doris

  • Möchte gerne ein PS anfügen…

    Über meine Kindheit habe das sicher nicht mitbekommen, schon gar in meiner Jugend. (über diese Zeiten rede ich allerdings nie öffentlich). Erst als ich anfing zu denken habe ich vieles für mich erkannt und lebe deswegen auch ganz anders als die meisten Menschen.
    Eine Frage, was heißt i.S. ?
    Liebe Grüße, Petra

    • Liebe Petra,
      zunächst zu deiner Frage: “i.S.” ist die Abkürzung für “in Sachen”. Also ich habe viel i.S. Zeitgefühl in meiner Kindheit mitbekommen und habe kein Problem darüber zu schreiben … ich wurde zu absoluter Pünktlichkeit erzogen … und habe noch heute den Drang absolut pünktlich zu sein … lieber fahre ich eine halbe Stunde früher los um ja nicht zu spät zu einem Termin zu erscheinen … all’ die festgelegten Zeiten (Essen, Schlafen, Spielen, Lernen) standen nicht im Einklang mit den eigenen Bedürfnissen und daraus entstand das Gefühl, ich habe keine Zeit, egal was ich tue … ich musste mich nach dem Zeitplan der Erwachsenen richten … und teils gab es Strafen, wenn ich mich nicht daran hielt … so wird Zeitempfinden geprägt … und auch unbewusste Glaubensmuster, die wir dann im Erwachsenenalter weiter leben … es sei denn, wir werden uns darüber bewusst und verändern diese unbewussten Glaubensmuster …
      liebe Grüße
      Doris
      P.S. Ich habe vollstest Verständnis dafür, dass du über diese Zeiten nicht öffentlich berichtest, denn das Internet vergißt NICHTS !

  • Liebe Doris,

    da fällt mir folgendes Zitat ein, welches auf meinem “Glücksmomente-Kalender” steht:

    “Wer keine Zeit hat, ist ärmer als der ärmste Bettler”.

    Oft hetzt man durchs Leben und es könnte anders sehr viel schöner sein. Man muß es sich nur bewusst machen.

    Danke für Deine schönen Worte!

    Ich wünsche Dir noch ein ganz schönes Wochenende mit viel Zeit für schöne Augenblicke!

    Liebe Grüße
    Heidi

    • Liebe Heidi,
      DANKE dir für dieses Zitat … und wenn wir es uns öfter bewusst machen, dann können wir etwas BEWEGEN und VERÄNDERN … müssen nicht mehr nur hetzen, sondern können unsere Lebenszeit genießen … hab’ auch du ein Wochenende mit viel Zeit und schönen Augenblicken …
      liebe Grüße
      Doris

  • Ich nehme mir heut Zeit. Ich müsste eigentlich noch so viel erledigen, aber meine Verwandtschaft reist morgen ab und so setzen wir uns gleich zusammen und verbringen die letzten gemeinsamen Stunden.
    Liebe Grüße zum Wochenende von Kerstin.
    Nimm Dir Zeit für schöne Dinge!

    • Liebe Kerstin,
      genau darum geht es, “Ich müsste noch so viel erledigen” … dabei ist es doch viel wichtiger, gemeinsame Stunden mit den Menschen zu verbringen, die uns lieb und wichtig sind, gerade auch den Menschen, die wir nicht so häufig sehen … die anderen Dinge, die wir noch erledigen müssen laufen uns doch nicht fort … sie werden einfach nur etwas später erledigt, falls sie nicht unbedingt und lebensnotwendig sind … so hoffe ich, dass du gestern eine schöne Zeit mit deiner Verwandtschaft hattest, und du heute ganz in Ruhe, ganz so wie es sich ergibt die vielen anderen Dinge erledigen kannst …
      herzliche Wochenendgrüße an dich
      Doris

  • Fred:

    Zeit nehmen liebe Doris, so wie du dir heute Zeit für mich genommen hast. Ich habe mich sehr über deinen Besuch gefreut, alleine das ist es mir wert eine Blogrunde zu drehen, wenn sich jemand freut wenn ich bei dem einen oder anderen aufgetaucht bin und ein paar nette Worte hinterlassen habe. Vielleicht nimmt man sich die Zeit nicht weil man denkt ich hätte mit dieser Zeit etwas Sinnvolleres machen MÜSSEN, Quatsch denke ich, was ich jetzt in diesem MOMENT tue, ist das gerade zählt und mir sehr wichtig ist. Ich habe in letzter Zeit viel von dir gelernt und das freut mich sehr.
    Herzliche Grüße, Fred

    • Lieber Fred,
      dies sind die Glaubensmuster die uns begleiten … Dazu schreibt “Lelia Kühne de Haan” folgendes: “Die Ursache des Gefühls, keine oder nicht genügend Zeit zu haben, liegt weniger darin, dass wir uns zu wenig Zeit nehmen, sondern vielmehr darin, dass wir glauben, uns Zeit zu nehmen oder nehmen zu müssen. Egal, ob wir uns die Zeit für etwas nehmen oder nicht, mit dem Wort “nehmen” begrenzen wir von vornherein unser Gefühl für Zeit. Es ist dieser Begriff, der unsere Zeit frisst, weil er den Glauben schürt, keine Zeit zu haben. ”
      Ich stimme dir zu, das was wir JETZT in diesem Moment tun, was uns wichtig ist, das zählt und sie zeigt dem anderen Menschen auch, dass wir dies gerne tun … so vermitteln wir das Gefühl, dass er uns keine Zeit nimmt, sondern dass wir dies aus Freude tun, wie z.B. einen Kommentar zu hinterlassen, oder einfach einmal spontan anzurufen … das ist LEBEN im HIER und JETZT … ganz ohne das Gefühl von Zeitmangel …
      herzliche Grüße
      Doris

  • Die Zeit….nehme ich mir jetzt und schreibe Dir, daß mir Dein Artikel sehr gut gefällt.
    Auch ich hatte schon vor einiger Zeit, das Thema Zeit in meinem Blog und ich hatte genau das gleiche Video dazu…ich mag das Lied übrigens sehr gerne.
    Über die Zeit denke ich jetzt öfter nach, denn ich renne ihr hinterher…es ist eben immer wenig Zeit.
    Ich hatte jetzt meine Enkelkinder bei mir und da war Zeit. Zeit zum Spielen, zum Fröhlichsein, Zeit mit meinen Lieben zu verbringen. Das ist auch für mich sehr wertvoll gewesen und so habe ich gespürt, daß das Internet eine Menge Zeit kostet und da ich immer viele Fotos zeige, die auch fotografiert und bearbeitet werden müssen, kostet das wiederum sehr viel Zeit.
    Aber diese Zeit nehme ich mir sehr gerne, da ich viel Freude in der Natur habe und mir das Fotografieren auch Spaß macht.
    Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende und lasse mal ganz liebe Grüße bei Dir.

    Marianne ;-)

    • Liebe Marianne,
      und ich gebe mir jetzt die Zeit dir und all’ den anderen Kommentatoren zu antworten … und ich tue es mit Freude … es freut mich, dass du viel Zeit mit deinen Enkelkinder verbracht hast … und das war für euch “alle” eine wertvolle Zeit …
      ja, das Internet kostet viel Zeit, doch wir selbst können festlegen, wieviel Zeit wir uns dafür geben … und wenn wir es mit Freude tun, dann ist es auch eine gute und wertvolle Zeit … Zeit, die wir nicht nur uns selbst geben, sondern auch all’ den Lesern, die gerne bei uns lesen … und noch dazu bei DIR mit so schönen Fotos verwöhnt werden … und sie würden es nicht tun, wenn sie sich nicht die Zeit dafür geben würden … Jetzt gebe ich mir die Zeit zum WE-Einkauf … und so wie es die Zeit ergibt drehe ich heute auch noch meine Blogrunde, gestern bin ich nur bis “F” gekommen … mal sehen, wie und wann ich heute weiterkomme …
      herzliche Wochenendgrüße – aus dem gerade noch sonnigen Kerpen -
      Doris
      P.S. Auf deiner Seite gibt es keine Suchfunktion, sonst hätte ich deinen Artikel gefunden und einmal einen Link dazu gesetzt. Vielleicht magst du mir einen Link zu deinem Artikel schicken ? Dann baue ich ihn hier im Kommentar ein.

  • In meinem Leben gab es einige Situationen, die mich von jetzt auf gleich gezwungen haben, mir Zeit zu nehmen. Anderenfalls wäre mir bereits mehrfach etwas viel Wesentlicheres genommen worden: Das Leben.

    In Anbetracht dieser Alternative wird der Faktor “Zeit nehmen”, und zwar regelmäßig, irgendwann nicht nur logisch, sondern selbstverständlich.

    Ich wünsche Dir säckeweise Zeit! Genieße sie, liebe Doris! ;o)

    • Liebe Skryptoria,
      na, du verwöhnst mich gleich “säckeweise”, dass ist ja KLASSE … ich DANKE dir … offensichtlich “teilen” wir die gleiche Erfahrung … und wenn es dann um das LEBEN geht, da bekommt man ein ganz neues Zeit-Gefühl bzw. eine ganz neue Einstellung zur Zeit … dann wird es tatsächlich ganz logisch sich Zeit zu nehmen, wobei ich beim Zeit “GEBEN” angelangt bin, allerdings m.E. nicht unbedingt “selbstverständlich” … eher das Gegenteil … so geht es mir jedenfalls, ich versuche jeden Augenblick als NICHT selbstverständlich zu nehmen …
      Ich wünsche auch dir, dass du dir ganz viel Zeit “gibst” und du diese genießt, mit was auch immer dir Freude macht … und schaue gleich einmal bei dir vorbei …
      von Herzen
      Doris

  • Liebe Doris, das Lied ist ja echt nen Hit:-) Oder besser der Sänger in seinen 70Jahre Klamotten und diesem lustigen Dialekt… An den Refrain konnte ich mich dann erinnern und ich hab das gestern abend sogar schon mal zitieren können:-) Dein Satz: Ich GEBE mir die Zeit, der ist toll und den nehm ich jetzt mit… Herzlichste Grüsse Andrea

    • Liebe Andrea,
      wobei wir mal wieder beim Thema “Zeit” wären, denn dieser Song ist jetzt schon so uralt … eine Ewigkeit her … den Dialekt, die Klamotten und die Frisur finde ich auch einfach klasse … und ich erinnere mich immer wieder gerne daran … nimm den Satz sehr gerne mit, denn genau darum geht es ja :

      “Wer sich Zeit NIMMT, lebt Zeit-Quantität.
      Wer sich Zeit GIBT, lebt Zeit-Qualität.”
      - Lelia Kühne de Haan -

      Du hast mich mit deinem Artikel nochmals darauf hingewiesen: http://andrea2110.wordpress.com/2010/08/26/schone-gedanken-mussen/

      Ich DANKE dir …
      herzliche Grüße
      Doris

  • Dies ist ein Thema darüber könnte ich Romane schreiben. Wie oft jage ich der Zeit hinterher, da ich so viele Dinge gleichzeitig machen möchte und im Endeffekt bin ich unzufrieden, dass ich noch nicht einmal eine Sache so richtig geschafft habe.
    Ich lasse es jetzt etwas langsamer angehen und versuche jeden Tag “etwas Zeit” nur für mich zu haben (sei es zum Bloggen, zum Handarbeiten, zum Walken, zum Lesen oder auch einfach nur zum Träumen). Und siehe da – es geht, so hat man am Ende WIRKLICH Zeit für sich und ein gutes Gefühl.

    LG und einen schönen Sonntag mit ganz viel Zeit für Dich
    Susanne

    • Liebe Susanne,
      da bin ich ganz bei dir … es richtig, es etwas langsamer angehen zu lassen … und sich jeden Tag “Zeit” zu geben, für sich selbst und für die Menschen, die einem wichtig sind … und das funktioniert wirklich … und ja, es gibt uns auch ein gutes Gefühl. Ich wünsche dir, dass du dir weiterhin diese Zeit gibst … nicht nur an diesem Sonntag, sondern jeden Tag …
      von Herzen
      Doris

Kommentieren

Translator

Kategorien
Folge mir:

Archiv
pinterrest

Blog Verzeichnis


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blogverzeichnis



Blogverzeichnis

Doris Karpowitz


Kalender
Dezember 2016
M D M D F S S
« Feb    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031