“Zeit ist relativ” und auch Albert Einstein (1879 – 1955, Wissenschaftler und Philosoph) würde sagen: ” Mach’ mal langsam.”

Eines seiner Zitate lautet: “Wenn man zwei Stunden lang mit einem netten Mädchen zusammensitzt, meint man, es wäre eine Minute. Sitzt man jedoch eine Minute auf einem heißen Ofen, meint man, es wären zwei Stunden. Das ist Relativität.”

Sitzt man dann gerade auf einem heißen Ofen, sollte man tatsächlich nicht so langsam machen, doch im Alltag stellen wir alle fest, wie die Zeit nur so dahin rast und so fragen wir uns “wo” nur ist die Zeit geblieben. Durch “Irene Wolk” bin ich auf die “Wise Guys” aufmerksam geworden und habe mir direkt die neue CD “Frei” gekauft, und der Song “Langsam” passt m.E. perfekt zu diesem Thema:

Die “Wise-Guys” empfehlen uns doch tatsächlich: “Mach’ mal langsam”, weil’s manchmal langsam besser geht.

Und auch der gute “Heinz Erhard” hat uns schon vor langer Zeit den Rat gegeben: “Wenn du dir Zeit lässt hast du mehr vom Leben.”

Ich wünsche dir ein sonniges Wochenende voller Zeit und Lebensqualität. Also dann: “Mach’ mal langsam, nimm dir Zeit zum Ausruhen und sei bereit einfach mal NIX zu tun.”

.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
  • [...] Ich möchte das Thema von gestern noch ein wenig weiter führen. Bei Doris könnt Ihr übrigends auch etwas zun Thema Zeit lesen. Ihr Post hat mich dann an die folgende [...]

    • Liebe Beate,
      also ich stehe da jetzt etwas auf der “Leitung”, ich meine diesen “Pingback”. Die Verlinkung habe ich eben getestet und das funktioniert auch einwandfrei, doch das ist ja KEIN “Pingback”.
      Liebe Grüße
      Doris

  • Hallo Doris!
    Das Lied hat mir gut gefallen. Auch Heint Erhard ist klasse :-)
    Beim mir im blog geht es dann heute weiter mit dem Thema ;-)

    Alles Liebe für Dich wünscht:
    Beate

    • Hallo Beate !
      ja nicht wahr, ein schönes Lied. Die Jungs haben insgesamt sehr schöne Lieder und Texte und den Heinz Erhard mochte ich schon als Kind sehr gerne. Danke dir für dein “Ping-Back”, ich habe immer noch nicht verstanden, wie das technisch funktioniert. Vielleicht kann mich da ja mal jemand aufklären ? Auf jeden Fall passt dein “Entschleunigungs-Post” ganz perfekt zum Thema. Danke dir ganz herzlich.
      Liebe Grüße
      Doris

  • Hallo Doris!
    Ich habe mir durch Anklicken des Titels Deines heutigen posts die url kopiert und dann Deinen Namen in meinem post markiert, mit Anklicken des linkbuttons dann bei Einfügen diese URL Adresse einfügen, das ist alles.
    Ganz liebe Grüße von:
    Beate

    • Liebe Beate,
      danke für deinen Tipp, dass probiere ich hier gleich einmal aus, denn auch dein vorheriger “Beitrag” – Jede Minute ist kostbar – passt perfekt zum Thema.
      Herzliche und dankbare Grüße
      Doris

  • Ein sehr schönes Thema…ist auch immer schon meines gewesen.
    Ich hasse Hektik und habe sie fast gar nicht,(gute Planung und vorher die Frage was will ich?), ich habe immer Zeit für all das, was ich gerne machen möchte, ich habe immer alle Zeit der Welt.
    Das Stichwort ist “Entschleunigung”…

    Liebe WochenendGrüße, Petra

    • Liebe Petra,
      ich bewundere deine gute Planung und deine Fragestellung und natürlich deine positive Einstellung (Affirmation): “Ich habe immer alle Zeit der Welt.” Und über die “Entschleunigung” hat Beate schön geschrieben.
      Hab’ auch du noch einen schönen Sonntag.
      Liebe Grüße
      Doris

  • Soweit wie Petra bin ich noch lange nicht, ich laufe irgendwie immer der Zeit hinterher, aber ich arbeite daran, alles etwas gelassener anzugehen. MORGEN, das habe ich mir ganz fest vorgenommen, nehme ich mir mindestens 2 Stunden Zeit nur für mich, dann möchte ich einfach im Garten in der Sonne sitzen und lesen.

    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag und ALLE ZEIT DER WELT

    P.S.: Der Katze geht es wieder gut. Dein Mittel kannte ich nicht, habe es gerade mal gegoogelt. Zum Glück ist es nicht erforderlich, aber ich habe es mir für den Fall der Fälle gemerkt.

    • Hallo Pusteblume,
      ja, Petra ist zu bewundern. Auch ich übe immer wieder an der Gelassenheit und an der Entschleunigung “des Alltags”. Da wünsche ich dir heute einen wunderschönen Sonntag mit ganz viel Zeit für dich.
      Es freut mich sehr, dass es der Katze wieder gut geht.
      Herzliche Grüße
      Doris

  • Fred:

    Liebe Doris,

    wieso bekommt man eigentlich ein schlechtes Gewissen wenn man “nichts” tut, muß man denn immer schaffen? Klar muß man nicht, aber warum fällt das Nichtstun denn so schwer?

    Einfach mal auf die Uhr beobachten, dann sieht man wie langsam die Zeit voranschreitet, vielleicht ein gutes Beispiel, sitze ich vorm Rechner, dann bemerke ich gar nicht wie die Zeit rennt, oh weia…das ist nicht gut!

    Schöne Sonntagsgrüße in deine Richtung, Fred

  • Lieber Fred,
    das ist eine sehr gute Frage ! Ich habe jetzt einige Zeit im Garten mit “Nix tun” verbracht und du wirst es vielleicht nicht glauben, ganz OHNE schlechtes Gewissen. Einfach nur die Natur, das Leben und das Nix-tun – in vollen Zügen genossen – es war herrlich. Jetzt zieht es sich hier bei uns zu, trifft der Wetterbericht wohl wirklich zu? Wir werden sehen, gleich bin ich wieder draußen und genieße weiter … und wie recht du hast, wenn wir am PC sitzen, dann bemerken wir die dahin fliehende Zeit … rein gar nicht … und da sollten wir tatsächlich achtsamer mit der Zeit umgehen …
    Auch dir noch einen schönen Sonntag.
    Von Herzen
    Doris

  • den spruch aus einem kinderbuch:
    wer schnell fährt zerbricht ein rad,
    wer langsam fährt kommt auch zur stadt!
    wollte ich beherzigen,
    läuft aber meistens als zufallsergebnis.
    doch bin ich gut strukturiert und selten nervös.
    für dich noch einen angenehmen abend!
    lg kelly

    • Liebe Kelly,
      ein schöner Spruch, den wir beherzigen sollten. Ich mach’ heute mal’ langsam und genieße es und gleich ist Krimi-Zeit. Auch dir noch einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche.
      Herzliche Grüße
      Doris

  • Liebe Doris,

    danke für diese Lieder. Besonders im Alltag ist es nicht leicht, zu “entschleunigen”. Dann und wann merke ich, dass ich – eigentlich – viel zu schnell gehe. Und dann reduziere ich bewusst mein Tempo, zumal, wenn ich es gar nicht eilig habe.

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Restsonntag!

    Herzlich,
    Coralita

    • Liebe Coralita,
      zumindest merkst du es, dass du gelegentlich viel zu schnell gehst und reduzierts dann dein Tempo. Es gibt viele Menschen, die sich dessen noch gar nicht bewusst sind.
      Hab’ einen guten Start in die neue Woche.
      Liebe Grüße
      Doris

  • Wenn wir einen Gang zurückschalten und hin und wieder innehalten, hat auch das Glück die Chance, uns einzuholen. Und unsere Seele kommt uns auch wieder hinterher.

    Wenn ich ins Auto steige, sage ich mir immer: “Ich fahre nur so schnell, wie mein Schutzengel fliegen kann.” Und so ist er immer zuverlässig an meiner Seite :-)

    Alles Liebe,
    Jürgen

    • Lieber Jürgen,
      ganz genau, öfter einmal einen Gang zurück-schalten. Dein Satz gefällt mir besonders gut. “Ich fahre immer nur so schnell, wie mein Schutzengel fliegen kann.” Klasse ! Ich habe mir das Rasen abgewöhnt und fahre lieber früher los um pünktlich irgendwo anzukommen, da freut sich auch mein Schutzengel.
      Herzliche Grüße
      Doris

  • Die Zeit hinterlässt überall Spuren. Wir messen ihren Lauf und können ihn doch nicht beeinflussen. Jeder Moment ist wechselvoll wie die Wellen auf dem Meer. Einzigartig und kostbar.

    Gerd R. Lang
    Uhrmachermeister
    Gründer von Chronoswiss

  • Lieber Helmut,

    danke für diese “einzigartigen und kostbaren” Zeilen, die es auf den Punkt, oder sollte ich besser auf die Sekunde, bringen – sagen.

    Liebe Grüße
    Doris

Kommentieren

Translator

Kategorien
Folge mir:

Archiv
pinterrest

Blog Verzeichnis


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blogverzeichnis



Blogverzeichnis

Doris Karpowitz


Kalender
Dezember 2016
M D M D F S S
« Feb    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031