Vom Zauber des Lichtes …

“Du erlebst nicht nur sonnige Zeiten, doch den Glanz des Lebens kannst du auch an grauen Tagen wahrnehmen.

Jede Stunde erhält ihre besondere Atmosphäre durch das Licht, in seinem Wandel leuchtet die Poesie eines Augenblicks auf.

Im Spiel der Sonnenstrahlen und Schatten entwickelst du einen Sinn für das Unsichtbare, das dich erfüllt und umgibt.

Die besten Lichtblicke beginnen in der Seele.”

- Thomas Romanus -

Genau so ist es … und genau so ergeht es mir seit einiger Zeit … und ich versuche die Poesie der Augenblicke zu genießen und auch an sehr grauen Tagen den Glanz des Lebens wahrzunehmen und die Lichtblicke meiner Seele wahrzunehmen.

Das fällt nicht immer leicht … und da ich mich im Februar des letzten Jahres wieder selbständig gemacht habe und zudem auch noch Mutter und Hausfrau bin, habe ich es es einfach nicht mehr geschafft, diesen Blog mit ständig neuen Beiträgen zu füllen. Gerne möchte ich regelmäßig neue Posts einstellen, doch es gibt so viele wichtigere Dinge – wie z.B. meine Familie,  die schon unter meiner Selbständigkeit ein Stück weit zurück steht …

deshalb überlege ich, diesen Blog zwar bestehen zu lassen, doch “aufzuhören”. Zu gerne würde ich einen “Foto-Blog” einrichten, doch selbst dafür fehlt mir die Zeit.

Denn auch meine Hobbys, die Fotografie, das Malen und auch das Lesen kommen voll-ends zu KURZ … doch wie schon gesagt, es gibt so viele wichtigere Dinge um die ich mich kümmeren muss. Nein, um die ich mich kümmern möchte, denn ich tue es sehr gerne.

Doch dadurch bedingt schaffe ich es nicht mehr so häufig Blog-Runden zu drehen und Kommentare zu übermitteln. Doch ich bin dabei, auch wenn ich keine Kommentare hinterlasse.

 

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
  • moni:

    Liebe Doris,
    immer wieder muss man Entscheidungen treffen, welche Dinge momentan für einen selbst wichtig sind, was man tun oder lassen oder verschieben möchte und kann. Höre bitte nicht auf! Das ist so endgültig.
    Ab und an packt einen dann doch wieder die Lust und man möchte wieder “mit dabei sein”, die Zeiten ändern sich ständig und was heute unaufschiebbar erscheint, ist vielleicht morgen schon total unwichtig. Also ist es sehr wichtig, dass man selbst flexibel bleibt.
    Einen schönen, stressfreien und geruhsamen Sonntag mit viel Licht wünsche ich Dir ??? moni

  • Liebe Doris,

    ist doch gar nicht schlimm, wenn du die Blogs nicht schaffst, geht mir momentan auch so und bin auch berufstätig. Würde auch vieles noch machen und da muß ich etwas ändern. Soll weniger werden, aber heute schaue ich mir all die Projekte an und sehe, dass ich mich schon wieder zu sehr verpflichtet habe.
    Bekomme das nie auf die Reihe.
    Aber nur einen Fotoblog, das fnde ich auch toll, da kann man nach Lust und Laune Bilder reinstellen…bei mir eigentlich immer nur besonders schöne, obwohl ich immer anspruchsvoller werde.
    Wäge ab und überlege, was wirklich wichtig ist.

    *knuddeldich* ? Marianne

  • Liebe Doris,

    ein schöner Text ist das von Romanus … wichtig gerade in der dunklen Zeit jetzt.

    Und das Zeitproblem ..kann ich mehr als gut verstehen. Deine Familie und dein reales Leben sind am wichtigsten ..klar, daß du da Prioritäten setzt :)

    Ist bei mir nicht anders. Ich dreh zwischenrein wenns geht kleine Runden ..aber schaffe generell auch nie alles, was ich möchte/soll/will… der Tag müßte 48 Stunden haben ;)

    Alles Gute für dich und ganz liebe Grüße :)
    Ocean

  • Liebe Doris, Deine Situation kann ich gut nachvollziehen. Es ist wichtig, dass Du tust, was Dein Herz Dir sagt.
    Der Text ist wundervoll, spricht mir aus der Seele. Ich dachte so ähnlich heute morgen beim Spaziergang mit Priska, dass es darauf ankommt, in all dem Grau die Lichtblicke zu entdecken und auszukosten. . .
    Alles Liebe von:
    Beate

  • Liebe Doris,

    ich kann das nur zu gut verstehen, auch wenn ich dich schon seit längerer Zeit auf meinem Blog vermisst habe… Aber auch ich drehe seltener meine Blogrunden, weil im März neue Aufgaben auf mich zukommen, die mich voll udn ganz einnehmen werden, und das neben meiner Selbstständigkeit.

    Daher achte auf dich, dass es dir gut geht und du ohne schlechtes Gewissen tun kannst, was dir Freude macht! Und es ist klar, dass dich auch deine Familie braucht!

    Ich wünsche dir alles Liebe und Gute,
    Elisabeth

  • Ich lass ein paar liebe Grüße da – einfach so! :-)

  • DorisK:

    @ ALL:

    Ich danke euch für eure liebevollen Zeilen. Alles kommt zu seiner Zeit … und wir werden sehen – was sie uns bringt.

    Von Herzen
    Doris

Kommentieren

Translator

Kategorien
Folge mir:

Archiv
pinterrest

Blog Verzeichnis


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blogverzeichnis



Blogverzeichnis

Doris Karpowitz


Kalender
Dezember 2016
M D M D F S S
« Feb    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031