Heute nun mein Reisebericht Nr. 5 zur Nordeuropa 5 – Route mit der AIDAluna – Island – Ein weiteres Highlight dieser Reise war Reykjavik

Sonnenaufgang kurz vor Reykjavik

Wir hatten am Montag, den 27. Juni 2011 nachmittags den Hafen von Akureyri verlassen und nur 336 Seemeilen (622 Kilometer) bis nach Reykjavik lagen vor uns. Hierauf freuten wir uns schon ganz besonders, doch bereits abends wurde unsere Vorfreude durch die Ansage des Kapitäns gebremst. Eigentlich sollte die AIDAluna von Dienstag, dem 28. Juni 2011, ca. 14.00 Uhr bis Mittwoch, den 29. Juni 2011, 13.00 Uhr im Hafen von Reykjavik ankern, doch der Wetterbericht verhieß dem Kapitän, dass wir starken ablandigen Wind hätten und wir deshalb nicht im Hafen ankern könnten, sondern außerhalb auf Reede liegen würden und wir dann mit Tenderbooten zum Hafen gebracht würden um die geplanten Ausflüge wahrnehmen zu können. Wunderbare Ausflüge lagen vor uns, doch alles sollte anders kommen.

weiterlesen »

Heute nun mein Reisebericht Nr. 3 zur “Nordeuropa 5 – Route” mit der AIDAluna am Nordkap / Honningsvåg, auf den einige schon gespannt warten um zu erfahren, ob es denn nun im 2. Anlauf geklappt hat. Die Koordinaten 71° 10?21? nördlicher Breite und 25° 47?40? östlicher Länge geben die Lage des legenderen Nordkaps in Norwegen an, das Jahr für Jahr  das “Ziel der Ziele” von rund einer Viertelmillion Besuchern aus aller Welt ist. Es markiert den nördlichsten auf Erden erreichbaren Straßenpunkt und man ist nur noch 2.090 km vom Nordpol entfernt. Der Traum der meisten Touristen ist es, die dramatische – 307 m in das Nördliche Eismeer stürzende – Schieferfelsklippe in der Mitternachtssonne gebadet zu sehen.

N. 71° 10? 21?

Am Donnerstag, den 23. Juni 2011, erlebten wir unseren 2. Seetag, 807 Seemeilen (1.495 km) – vom Geiranger Fjord – bis nach Honningsvåg. Es war ein recht bewölkter Tag bei nur 10 Grad und wir verbrachten diesen sehr gemütlich.

Kurz vor dem Nordkap

Mal hier und da auf dem Schiff unterwegs und selbst in grosser Erwartung, wie denn wohl das Wetter am nächsten Tag sein würde. Mittags überquerten wir den Polarkreis und auf der AIDAluna gab es eine Polarkreistaufe, doch wir sind ja bereits im März d.J. auf der MS Midnatsol / Hurtigruten getauft worden. Während dieser vielen Seemeilen gab es wieder unglaublich viel zu bewundern.

weiterlesen »

Am Sonntag, den 19. Juni 2011, ging es in der Frühe los … auf zur nächsten Seereise. Wir starteten unseren zweiten Anlauf das Nordkap zu sehen und zu erleben. Dieses Mal jedoch nicht auf einem Postschiff von Hurtigruten, wie bereits im März diesen Jahres, sondern auf der AIDAluna. Die Nordeuropa 5 – Route: Bergen, Geiranger-Fjord und Nordkap (Honningsvåg) /Norwegen  – Akureyri & Reykjavik/Island – Invergorden/Schottland – HH.

AIDAluna Reise Route Nordeuropa

AIDAluna "Nord-Europa 5"

Der Start dieser 14-tägigen Seereise war in Hamburg und von dort ging es erst einmal nach Bergen, wo sich Norwegen ganz hanseatisch gibt .

Die Fahrt im IC nach Hamburg war, abgesehen von einem kleinen Sturz auf der Rolltreppe, sehr angenehm und nachmittags trafen wir im verregneten Hamburg ein. Also dann – direkt auf zum Schiff … Einchecken und erst einmal das Schiff erkunden!

weiterlesen »

Reisebericht Nr. 2 – Nordgehende Hurtigrute mit der MS Midnatsol – Tag 3, Samstag, 19. März 2011, Vollmond … Trondheim/Kjeungskjær Fyr/Stokksundet/Rørvik …

Nachdem die MS Midnatsol am Vorabend Kristiansund verlassen hatte, legte sie nachts die Strecke nach Trondheim zurück und legte bereits um 6.00 Uhr an. Um 8.30 Uhr starteten wir mit einer deutschen Reiseführerin zu einem hurtigen Stadtrundgang, denn das Schiff liegt nur wenige Stunden im Hafen.

Trondheim mit Nidarosdomen

Trondheim mit Nidarosdom, Handy-Foto

Trondheim, die alte Königsstadt, ist Norwegens drittgrößte Stadt und eine der ältesten in Skandinavien. Sie wurde von dem Wikinigerkönig Olav Tryggvason bereits im Jahre 977 als die erste Hauptstadt des Landes gegründet, sie verlor diese Rechte jedoch 1217 an Bergen. Von Pier 1, an dem das Schiff angelegt hat, geht es  zunächst vorbei an neuen und modernen Schul-, Büro- und Geschäftskomplexen, vorbei am Auswanderer-momument, einer Statue des Wikingers Leif Erikkson, ein Geschenk zum 1.000-jährigen Stadtjubiläums 1997, mit dem an die Auswanderer nach Amerkia gedacht wird.

weiterlesen »

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er viel erleben … Reisebericht Nr. 1 zu meiner Nord-Norwegen-Schiffsreise – nordgehende Route, Tag 1 und 2 … Bergen – Ålesund …

Lost in Tromsø … am Dienstag, den 22. März 2011 wurde die Feuerzauber – Schiffahrt “Bergen-Kirkenes-Bergen” mit der MS Midnatsol (Mitternachtssonne = eines der spektakulärsten skandinavischen Himmelsphänomen) seitens “Hurtigruten” abgebrochen. Die Weiterfahrt von Honningsvåg / Nordkap nach Kirkenes war aufgrund eines Propeller-Schadens nicht mehr möglich. Das Schiff fuhr von dort nach Tromsø zurück und für über 400 Passagiere wurden Rückflüge, Umbuchungen auf andere Schiffe und Hotel-Übernachtungen seitens der Crew gebucht – eine unglaubliche logistische Leistung, für die wir alle sehr dankbar waren.

Auf dem Weg von Bergen nach Ålesund

Wir kamen uns am Mittwoch reichlich verloren vor und warteten in Tromsø den ganzen Tag auf dem Schiff. Draußen stürmte und schneite es unaufhörlich, was die Flug-Buchungen nicht gerade erleichterte, denn so einige Flüge wurden aufgrund der Wetterbedingungen gecancelt. Auch der Ausflug zum Nordkap selbst fand aufgrund der harten Wetterbedingungen (8 Beaufort, in Boen 9) nicht statt, die Straße war gesperrt.

Doch ich möchte das Pferd nicht von hinten aufzäumen und beginne heute mit meinem Reisebericht und dem Start ab Bergen. weiterlesen »

Translator

Kategorien
Archiv
pinterrest

Blog Verzeichnis


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blogverzeichnis



Blogverzeichnis

Doris Karpowitz


Kalender
November 2018
M D M D F S S
« Feb    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930