Heute nun mein letzter Reisebericht Nr. 6 zur “Nordeuropa 5 – Route” mit der Aidaluna ging es von Island nach Schottland, mit seinen weiten Hochmooren und wildromantischer Natur, die nicht selten unter geheimnisvollen Nebelschleiern liegt und die das mystische Bild der schottischen Highlands prägen.

Loch Ness ... Nessi laesst gruessen ...

Da ist es kaum verwunderlich, dass die Sagen um Nessi seit Jahrhunderten lebendig bleiben. Nach einem weiteren Seetag, am 30. Juni 2011, hatten wir 793 Seemeilen (1.469 Kilometer) von Reykjavik bis nach Schottland hinter uns gebracht und legten morgens um 7.00 Uhr am Admiralty Pier von Invergorden an. Einer kleinen, beschaulichen und fast verschlafenen Hafenstadt von der aus wir uns auf den Weg machten um die atemberaubende Schönheit der Natur und die Burgen und Schlösser zu entdecken, denn nach so vielen Seetagen freuten wir uns tatsächlich auf Land unter den Füßen.

weiterlesen »

Reisebericht Nr. 5 – Tag 6 – auf der MS Midnatsol, Dienstag, 22. März 2011, ” Hammerfest ” – die nördlichste Stadt der Welt – 70° 39′ 48” – und ” Honningsvåg ” von wo aus wir das Nordkap, den nördlichsten Punkt Europas, besichtigen wollten … wir waren “Am Ende der Welt” …

Flagge-Postschiff

Flagge der MS Midnatsol - Hurtigruten-Postschiff

Im Laufe der Nacht und der frühen Morgenstunden hatten wir die Häfen Skjervøy und Øksfjord angelaufen. In beiden Häfen hatten wir jeweils nur 30 Minuten Aufenthalt und fuhren weiter zum Hafen “Hammerfest”, in dem wir um 5.15 Uhr anlegten und bereits um 6.45 Uhr wieder ablegten. Um dieses Ereignis festzuhalten, war ich extra früh aufgestanden und habe bereits vorher ein Foto aus dem Kabinen-Fenster festgehalten und freute mich auf den vor uns liegenden Tag, nichts ahnend was dieser uns tatsächlich noch bringen würde. Auf der Rückfahrt – Richtung Süden – hätten wir, am 8. Tag, genügend Zeit gehabt uns Hammerfest anzusehen.

Hammerfest, seit fast 200 Jahren  – die nördlichste Stadt der Welt (70° 39′ 48”) -. Auf demselben Breitengrad liegen die nördlichsten Gebiete von Sibirien, der nördlichste Punkt Alaskas (Point Barrow), die Inseln nördlich von Kanada und die Mitte Grönlands. Bevor eine Straße zum Nordkap gebaut wurde, war “Hammerfest” Ausgangspunkt für Bootstouren zum Nordkap.

weiterlesen »

Der Feuerzauber am Nachthimmel fasziniert die Menschen bereits seit der Antike.

Polarlichter sind geisterhafte Leuchterscheinungen am nächtlichen Himmel. Sie galten früher als mystischer Zauber und als Vorboten für drohendes Unheil und haben die Menschen erschreckt. Heute weiß man, dass diese kosmischen Erscheinungen durch das spannende Wechselspiel zwischen Sonne und Erde entstehen. Die Lichtspiele werden  beim Auftreffen geladener Teilchen des Sonnenwindes auf die Erdatmosphäre in den Polargebieten der Erde hervorgerufen.

Wie der Name schon sagt, sind Polarlichter an die Polargebiete gebunden und treten meistens in einem Gürtel rund um den magnetischen Pol auf und werden entsprechend auch als “Nordlicht” (Aurora borealis) oder “Südlicht” (Aurora australis) bezeichnet.

weiterlesen »

Translator

Kategorien
Archiv
pinterrest

Blog Verzeichnis


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blogverzeichnis



Blogverzeichnis

Doris Karpowitz


Kalender
September 2018
M D M D F S S
« Feb    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930