Die nachfolgende Geschichte las ich heute in Facebook, es geht dabei um das Leben im “HIER und JETZT” …

Drei Freunde stehen beisammen und unterhalten sich über das Leben.

“Wisst Ihr”, sagt der eine: “In 10 Jahren werde ich 50. Dann möchte ich mich zur Ruhe setzen und das Leben nur noch genießen. Die Kinder sind versorgt, mein Ältester übernimmt meine Firma. Dann möchte ich mit meiner Frau verreisen, die Welt sehen, richtig lange unterwegs sein, Spass haben, es mir gut gehen lassen. Bis dahin muss ich noch viel arbeiten, um mir alles zu ermöglichen. Doch dann bin ich endlich frei. Dann beginnt endlich das richtige Leben.” Eine Woche später sagt ihm der Arzt, dass er Krebs hat. Der andere denkt sich: „Mensch, das Leben ist kurz und voller Überraschungen. Das soll mir nicht passieren. Ich werde es besser machen. Ich werde jetzt beginnen zu leben. Nicht später. Ich verkaufe die Firma sofort, ziehe in den Süden, verlasse meine Frau und suche mir eine hübsche junge Freundin. Ich werde all’ meine Träume jetzt sofort leben, all das, was ich immer schon wollte und mich nicht getraute. Ich werde es jetzt tun.“ Da kommt ein Bus vorbei und überfährt ihn. Der dritte Mann hatte dem Gespräch still zugehört und das Geschehene still beobachtet. Er macht einfach weiter wie bisher. Er arbeitet und führt ein ganz gewöhnliches Leben. Ein anderer fragt ihn: “Sag, hast du nicht Angst, dass dir das gleiche widerfährt, wie deinen Freunden? Willst du jetzt nicht auch dein Leben verändern und es noch besser machen?” Der Mann lächelt, sieht den Wolken nach und antwortet nach einer Weile: “Ich wüsste nicht, wozu ich anders leben sollte, als ich es bisher tue. Ich wüsste nicht, wohin ich gehen sollte, um etwas zu suchen, was ich nicht ohnehin schon habe. Ich schließe die Augen und finde unendliche Freiheit. Ich schließe die Augen und finde sprudelndes Leben. Ich schließe die Augen und finde immense Zufriedenheit, Erfüllung und Glück. Ich schließe die Augen und finde Wahrheit. Ich schließe die Augen und finde mich. Sag mir, was mehr kann es geben?” - von Asmita Pistorius -

weiterlesen »

Meine Hommage: Heute ist sein Tag – Udo Jürgens -  feiert seinen “77″ Geburtstag … und er hat sicher einiges in unserer “Schlager-Welt”  bewirkt …

Ich wurde erst spät sein Fan. Mit etwa 25 Jahren erlebte ich ihn – gezwungener Maßen – LIVE … und dann war ich so begeistert, dass ich auf einen Stuhl kletterte um ihm völlig begeistert Beifall zu frönen. Seither bin ich sein Fan … und zu diesem besonderen “Geburtstag”  … da möchte ich ihm einen Platz in meinem Blog einräumen. Er hat uns – meines Erachtens – so viele gute, schöne, kritische und interessante Songs geliefert und hat auch nach “66″ noch nicht Schluss gemacht.

weiterlesen »

„Wer das Leben als Spiel begreift, nimmt es auf tiefere Weise ernst. Die geheimnisvollen Regeln versteht erst, wer sich als Teil des Ganzen weiß und sich selbst daran beteiligt.

Dazu gehört die Gabe, verlieren zu können und einen Gewinn richtig einschätzen. Wo Menschen sich selbst und ihre Aufgaben nicht allzu wichtig nehmen, entsteht eine gelassene Atmospähre, in der ein Lachen befreit und verbindet.“

- Thomas Romanus -

weiterlesen »

“Nichts in der Natur  ist hässlich, und kein Detail wiederholt sich. Jede Wolke zeigt ihre eigenen Formen, und es gleicht keine Situation eines Tages einer anderen.

Die Morgenstimmung schafft den Himmel wie neu, und ein Sonnenuntergang leuchtet über den Horizont hinaus.

Abendstimmung, Sonnenuntergang

Jeder Moment am Tag hat seine Zeit und gewinnt eine einmalige Schönheit durch den Wandel des Lichts, der das Leben erhält.”

? Thomas Romanus ?

Die Schönheit durch den Wandel des Lichts kann unser Leben “er-hellen” und uns mit tiefer Dankbarkeit erfüllen.

Ich liebe das Leben, die Farben und das Licht … und deren Spiel … und wurde durch ein Video von “Sabina Boddem” wieder einmal mit der Nase darauf gestupst … weiterlesen »

Wofür ein verregneter Sonntag gut ist ? Also ich hab’ mal wieder ein Buch gelesen und ich war sehr froh und dankbar, denn auch wenn mir diese Themen alle bekannt sind, war es einfach der richtige Zeitpunkt wieder einmal darüber zu lesen, denn ein Seelen-Coaching konnte ich gerade gut gebrauchen.

Kater Robbie Seelen-Coach

Mein Kater Robbie - gibt mir täglich Seelen-Coaching -

Seelen-Coahing erhalte ich jeden Tag von meinen beiden Katzen … doch nur mein Kater “Robbie” lässt sich so gerne fotografieren. Nun endlich zur  Buch-Empfehlung: “Seelen-Coaching – Wege zu Gelassenheit und Lebensfreude” von Michaela Merten. Für mich ein Buch, das sich leicht liest. Menschlich und sachlich zugleich.

“Wir sind alle auf dieser Welt, um zu wachsen und unser Geschick in die eigene Hand zu nehmen.” In diesem Programm zeigt Michaela Merten uns, wir wir den Kreislauf  “negativer” Gedanken durch-brechen können.

weiterlesen »

Translator

Kategorien
Folge mir:

Archiv
pinterrest

Blog Verzeichnis


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blogverzeichnis



Blogverzeichnis

Doris Karpowitz


Kalender
November 2017
M D M D F S S
« Feb    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930