Die Kraft der positiven Gedanken (3) … erwachen und dem Tag zu lächeln … voller Dankbarkeit  – für vierundzwanzig neue Stunden …

Ich wache auf und ich lächle.

Vor mir liegen vierundzwanzig nagelneue Stunden.

Ich will jeden Augenblick bewusst leben und lernen, alle Menschen mit den Augen des Mitgefühls zu betrachten.

- Thich Nhat Hanh -

Es heißt, dass dies einer der ersten Verse war, die “Thich Nhat Hanh” als junger Novize – neben etwa 50 weiteren – erlernte und übte in die tägliche Praxis umzusetzen.  Bereits als Sechzehnjähriger wusste er, dass das etwas Wunderschönes ist und es dabei nicht um eine Theologie, Therorie oder Philsophie geht, sondern um die Praxis, nämlich um die Praxis für ein glückliches Leben.

Wir können nicht NICHT denken, so sehr wir uns auch anstrengen, es gehen uns immer irgendwelche Gedanken durch den Kopf. Was wir allerdings beeinflussen können, ist die Qualität unserer Gedanken.

Wenn das ständige Wälzen von Problemen und Sorgen überhand nimmt, dann sollten wir versuchen ihnen POSITIVES entgegenzusetzen. Zum Beispiel, in dem wir Zitate mit positivem Inhalt oder positive Affirmationen lesen  und diese auch aussprechen, oder sogar gut sichtbar an die Wand oder den Spiegel hängen … oder auch die Unterhaltung mit optimistisch eingestellten Menschen suchen.

Was beeinflusst dich POSITIV ?

.

Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Herbst-Woche … und jeden Tag – einen Tag – mit vielen guten und positiven Gedanken …

.

Was dich auch noch interessieren könnte:

Die Kraft der positiven Gedanken (1)

Die Kraft der positiven Gedanken (2)

Aufhellende Gedanken

.

Lachen ist gesund und macht glücklich … und warum lachen wir dann nicht öfter ?

“Lachen ist die beste Medizin.” Wir wissen es alle und es gibt viele Bücher, CD’s, DVD’s und Seminare darüber. Ein indischer Arzt hat herausgefunden, dass zwei Minuten lachen so gesund ist wie 20 Minuten Joggen. Es lockert die Muskeln, befreit von aufgestauten Emotionen und setzt Glückshormone frei. Diese Gefühlsäußerung beherrschen Kinder am besten, lt. wissenschaftlichen Untersuchungen lachen sie rund 400 Mal am Tag. Erwachsene dagegen lachen nur 15 Mal am Tag – viel zu selten, sagen die Experten. Mittlerweile werden vor allem die Auswirkungen des Lachens im menschlichen Körper untersucht, Gelotologie nennt sich dieses neue Fachgebiet. Wissenschaftliche Studien belegen, Lachen aktiviert im Organismus eine Kaskade von biochemischen Prozessen, die Körper und Psyche positiv beeinflussen. Mit einem kurzen Lachen über einen Witz ist es jedoch, lt. Lach-Yoga-Trainer (Hasya-Yoga) “Heiner Uber”, nicht getan. Nur intensives und wiederholtes Lachen wirkt und je länger und je öfter wir täglich lachen, desto intensiver sind die Effekte.

Wir sollten uns also bewusst Situationen suchen, die uns zum Lachen anregen.

Nachdem ich mir gerade eben den trüben Wetterbericht für die Woche angesehen habe, war mir erst nach dem Anssehen dieses Videos wieder richtig zum Lachen:

Ich bin gespannt, ob “Maxi Biewer” dich mit ihrem Lachen auch anstecken konnte und wünsche dir einen schönen Tag.

.

… zufrieden sein, mit dem was man hat …

Können wir “Glück auch in der Partnerschaft” genießen ?

Hierzu gibt “Eckhart von Hirschhausen” uns allen einige wertvolle Tipps. Den Frauen rät er von den Männern zu lernen und er klärt uns darüber auf, das Perfektion der sicherste Weg ins Unglück ist. Zufrieden sein kann jeder üben, also dann:

Zum Thema Glück gibt es momentan auch eine “Blog-Parade” im Libra-Online -Blog von Irene Wolk.

Jeder Mensch versteht unter “Glück” und “glücklich sein” etwas anderes und es ist ein schier unerschöpfliches Thema, was uns Menschen wohl immer wieder beschäftigen wird.

Bis zum 30. April ’10 läuft die Blog-Parade, und da es ein immer währendes Thema ist, rufe ich alle Blogger auf, macht mit und lasst uns alle wissen, was ihr unter Glück versteht.

Jetzt wünsche ich euch einen glücklichen Sonntag, was bei diesem traumhaften Wetter ja schon unter den besten Vorzeichen steht, und einen guten Start in die neue Woche – voller schöner Glücks-Momente.

.

Sei gut zu dir … und einfach einmal nur glücklich …

Nichts planen, nichts erledigen. Einfach nur da sein. Wie ein stiller, ruhiger See. Nicht eilen, nicht hetzen. Sich einfach nur treiben lassen. Wie eine Wolke am Himmel. Nicht kämpfen, nicht durchhalten. Einfach mal los-lassen. Wie eine Feder im Wind.

- Jochen Mariss -

Ist es nicht verrückt, dass wir Menschen oftmals zum Los-Lassen “gezwungen” werden müssen? Ein Vulkan explodiert und bringt viele Menschen dazu loszulassen und sich treiben zu lassen. Ein “AUSBRUCH”, warum ? Ist es wirklich NUR die Natur, oder findet es vielleicht gerade JETZT in uns statt?

Hierzu hat “Andrea” in ihrem Blog “Leben und Lieben in St. Moritz” einen Artikel veröffentlich, auf den ich euch gerne aufmerksam machen möchte. Gestern,  “Der Vulkan spuckt …”.  Es gibt Menschen, die die Begebenheiten annehmen so wie sie sind und aus dem Unglück ein unerwartetes Glück werden lassen. Sie streben danach glücklich zu sein, statt nur erfolgreich und gehetzt zu sein.

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche, in der ihr einmal NICHT eilen und hetzen müsst, sondern euch nur treiben lasst.

P.S. Vielleicht gönnt ihr euch einige Minuten Zeit zur Muse und genießt den “Wasser-Tanz” mit der Musik von “Adiemus”.

PPS: Auch “Rima” hat in ihrem  Blog Gedankenspaghetti unter dem Titel “Vulkan-Ausbruch” , am 16.04.2010, einen sehr interessanten Artikel  veröffentlicht.

Und wie denkt ihr darüber ?

.

Im Libra-Online-Blog bittet “Irene Wolk” uns zu einer Blog-Parade zum Thema “Glück”, wobei sie uns interviewt. Ihre Fragen beantworte ich gerne mit diesem Artikel und diesem Video:

Interview zum Thema GLÜCK:

1. Wann bist du glücklich? Was brauchst du dafür, um dich glücklich zu fühlen?

Ich bin glücklich, wenn es meiner Familie und der Welt gut geht und wir in Frieden und Harmonie miteinander leben. Wenn ich mich in meiner Mitte befinde, dann bin ich voller Frieden und eins mit ALLEM und desto mehr “Glücks-Momente” nehme ich wahr. Dies sind m.E. viele kleine Dinge, die uns jeden Tag auf’s Neue Glück bescheren können, wie z.B. ein Lächeln, ein liebevoller Kuss, eine Begegnung, eine Streicheleinheit, eine liebevolle Umarmung, ein gutes Gespräch, ein schönes Buch, schöne Musik, ein schöner Duft, das Wahrnehmen der Natur, z.B. jetzt gerade das Vogelgezwistcher, die Sonnenstrahlen die mich an der Nase kitzeln, das Frühlingserwachen mit all’ seinen Facetten und Farben, das Betrachten einer schönen Blume, ein Regenbogen, ein Sonnenauf- oder untergang  … und last but not least “Meditationen”, die mir im Herz und in der Seele gut tun. Zeit für mich, auch ganz wichtig -  und je mehr dieser kleinen Glücks-Momente ich wahrnehme, desto glücklicher bin ich und um so dankbarer.

2. Hältst du dich für einen glücklichen Menschen?

Definitiv JA. Ich bin sogar sehr glücklich, da ich mit dem Gesetz der Anziehung lebe, die nur GUTES in mein Leben bringt.

3. Wenn Glück sich für dich durch eine Farbe ausdrücken würde – welche Farbe wäre dies dann für dich und warum?

Es fällt mir sehr schwer mich auf eine Farbe festzulegen. Ich liebe alle Farben des Farben-Spektrums und lasse diese auch gerne einmal in einem Acryl- oder Aquarell-Bild zum Ausdruck kommen. Bei diesen Bildern male ich nicht gegenständlich, sondern intuitiv und lasse die Farbe die mich in diesem Moment am meisten anspricht für sich sprechen. Ich lebe auch mit den Farben, indem ich mich morgens frage, welche Farbe brauche ich heute und kleide mich dann entsprechend an. Und auch in meinem Wohnbereich setze ich die Farben gerne entsprechend ein. Ganz besonders gerne auch durch einen Farb-Klecks in der Form einer blühenden Pflanze oder durch einen Blumenstrauss oder Deko-Gegenständen in Form von Organza-Stoffen etc., auch da lasse ich mich von meinen Gefühlen leiten. Seit drei Jahren gehört die Farbe Violett / Lila – in allen Nuancen – jedoch ganz eindeutig zu meinen Lieblingsfarben, was in diesem Blog ja auch deutlich wird. Wobei ich diese Farbe bislang noch nicht in meiner Artikel-Serie “Die Kraft der Farben” beschrieben habe, denn alles kommt zur richtigen Zeit.

4. Glück und Unglück – sie gehören zusammen. Wann konntest du ein Unglück für dich in ein Glück umwandeln und was hast du dabei gefühlt?

Diese Situation habe ich im Jahr 2007 hautnah erlebt, denn mir wurde eine lebensbedrohliche Krankheit offenbart. Es dauerte eine Weile bis ich begriffen hatte, dass ich Glück im Unglück hatte und diese Krankheit im Grunde genommen sogar ein Geschenk für mein Leben war. Unvorstellbar, aber wahr. Ich habe diese “Lern-Erfahrung” dankbar angenommen und ich bin wieder gesund und ich weiß wie schön das Leben ist und wie dankbar ich dafür bin und deshalb lebe ich JETZT mein Leben wieder mit Liebe, Leidenschaft und Hingabe – und befinde mich wieder in meiner Mitte und nehme die vielen kleinen Glücks-Momente voller Lebensfreude jeden Tag wahr.

5. Welches ist dein Lieblingszitat zum Thema GLÜCK und warum?

Oh je, das ist wieder eine Herausforderung, denn es gibt eine Menge Zitate die mir zum Thema Glück gefallen. Doch dieses ist mein Lieblingszitat:

“Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.” -  Marc Aurel -

Warum ? Weil es meine positive Lebenseinstellung unterstreicht und mir immer wieder vor Augen führt wie wichtig und kraftvoll “positives Denken” ist. Dieses Zitat hängt, neben mir weiteren wichtigen Zitaten, an der Wand in meinem Büro.

Dieses war jetzt schon das zweite Interview in einer Woche und es hat mir grosse Freude gemacht die Fragen zu beantworten. Zum Thema “Interview” werde ich noch einen entsprechenden Artikel – allerdings in meinem Blog “Zeit für Gefühle” – einstellen. Lasst euch überraschen.

Jetzt wünsche ich euch einen schönen Tag voller “Glücks-Momente”.

P.S. Im Video geht es um den Film und das Buch “The Secret – Das Geheimnis”. Dieser Film hat mich kurz nach seinem Erscheinen in deutscher Sprache, im September 2007, erreicht und mir wesentlich dabei geholfen wieder in meine Mitte zu finden. Es ist ein DokuFilm, der das Geheimnis des Universums enthüllt, das über die Jahrhunderte durch die ganze Geschichte der Menschheit immer weiter gegeben wurde. Dieses Geheimnis betrifft nahezu alles … denn es ist der Schlüssel zu einem glücklichen Leben, zu Gesundheit und zu erfüllten Beziehungen und tiefer Liebe – zu allem, was wir uns wünschen! Ich habe diese DVD schon x-fach verliehen und alle, die mir diese wieder zurück brachten waren glücklich, dass sie durch diesen Film wieder auf so viele kleine Einzelheiten aufmerksam gemacht worden waren. Auch das macht mich glücklich.

.

Translator

Kategorien
Folge mir:

Archiv
pinterrest

Blog Verzeichnis


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blogverzeichnis



Blogverzeichnis

Doris Karpowitz


Kalender
November 2017
M D M D F S S
« Feb    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930