Ich wünsche euch und euren Lieben ein frohes und besinnliches Weihnachten 2011 …

Die Christrose

In einer klaren Winternacht ist eine Blume aufgewacht. Sie fröstelt in der kalten Luft, doch plötzlich riecht sie Rosenduft und weiss, warum sie heut erwacht: es ist die stille HEILIGE NACHT!

Da bricht aus einer Wurzel zart ein Röslein ganz besonderer Art. Das Jesuskind im Sternenschein, so hilflos, rosig und so klein. Christrose neigt das Haupt ganz tief voll Demut, denn ein Engel rief: CHRISTROSE wollen wir dich nennen und alle sollen dich erkennen. Du bist Symbol für diese Nacht, die uns das Heil der Welt gebracht.

- Renate Römhild  -

Die Geschichte zur “Christrose”: Es heißt, dass ein armer Hirte auf dem Weg nach Bethlehem war und da er kein Geschenk bei sich trug, das er dem Jesus-Kind hätte überbringen können und er in der kalten Jahreszeit keine Blumen am Wegesrand fand, weinte er bitterlich. Doch als seine Tränen auf die Erde fielen, entwickelten sich aus ihnen Blüten so schön wie Rosen. Überglücklich überbrachte der Hirte die „Christ-Rosen“ als Geschenk dem Jesus-Kind.

weiterlesen »

Zum vierten Advent … nur kurz eine Geschichte:

Die vier Kerzen

Vier Kerzen brannten am Adventskranz. So still, dass man hörte, wie die Kerzen zu reden begannen.

Die erste Kerze seufzte und sagte: “Ich heiße Frieden. Mein Licht leuchtet, aber die Menschen halten keinen Frieden.”

Ihr Licht wurde immer kleiner und verlosch schließlich ganz.

Die zweite Kerze flackerte und sagte: “Ich heiße Glauben. Aber ich bin überflüssig. Die Menschen wollen von Gott nichts wissen. Es hat keinen Sinn mehr, dass ich brenne.”

Ein Luftzug wehte durch den Raum, und die zweite Kerze war aus.

Leise und traurig meldete sich nun die dritte Kerze zu Wort. “Ich heiße Liebe. Ich habe keine Kraft mehr zu brennen. Die Menschen stellen mich an die Seite. Sie sehen nur sich selbst und nicht die anderen, die sie lieb haben sollen.”

Und mit einem letzten Aufflackern war auch dieses Licht ausgelöscht.

Da kam ein Kind in das Zimmer. Es schaute die Kerzen an und sagte: “Aber, aber, Ihr sollt doch brennen und nicht aus sein!” Und fast fing es an zu weinen.

Da meldete sich auch die vierte Kerze zu Wort. Sie sagte: “Hab keine Angst! Solange ich brenne, können wir auch die anderen Kerzen wieder anzünden. Ich heiße Hoffnung.”

Mit einem Streichholz nahm das Kind Licht von dieser Kerze und zündete die anderen Lichter wieder an.

- Quelle unbekannt -

Ich wünsche euch einen fried- und liebevollen vierten Advent.

 

In dem ansprechend illustrierten Taschen-Buch “Mehr Energie – weniger Stress … mit Magnet-Schmuck” wird das Geheimnis der positiven Kraft der Magnete gelüftet.

Sie erfahren alles über die Wirkung der Magnete und ihre lange Geschichte. Viele Erfahrungsberichte von Magnet-Schmuck-Anwendern runden die interessanten Informationen ab.

weiterlesen »

Heute eine kurze Geschichte: “Das Leben ist kein Zufall.”

“Vater und Sohn machten eine Wanderung. Plötzlich fiel der Junge hin und verletzte sich am Knöchel. Der Schmerz ließ ihn laut aufschreien: „Auahh!“ Zu seiner Verblüffung hörte er eine Stimme aus den Bergen: „Auahh!“

Nun war seine Neugierde geweckt: „Wer schreit hier?“ Und wieder hörte er die Stimme: „Wer schreit hier?“ „Du bist toll!“, rief der Junge. Aus den Bergen hörte er: „Du bist toll!“ Der Junge war verärgert, weil die Stimme ihn offensichtlich verspottete und rief: „Du Idiot!“ Die Stimme ließ nicht lange auf sich warten: „Du Idiot!“

„Vater, wer ist das?“, wollte der Junge wissen. Der Vater musste schmunzeln. „Das nennt man Echo!“, klärte ihn sein Vater auf.

„Es verhält sich wie unser Handeln. Denn alles was du sprichst und tust, wird auf irgendeine Weise zu dir zurückkehren. Dein Handeln anderen Menschen gegenüber, deine Worte, deine Leistung, deine Arbeit. Das Echo ist wie der Spiegel deines Handelns. Denn dein Leben ist kein Zufall, es ist dein Spiegelbild!“

Der Junge wurde erwachsen und erinnerte sich sein Leben lang an die Worte seines Vaters, die er häufig bestätigt fand.”

? Verfasser unbekannt ?

weiterlesen »

Im, WDR2, hörte ich einen Beitrag darüber, dass weihnachtliche Bräuche sehr beliebt sind und dass sie sehr intensiv und immer “früher” von uns umgesetzt werden. So werden wohl auch die Weihnachtsbäume, der festlich geschmückte Christbaum, immer früher aufgestellt, so ganz nach dem Motto: “Der frühe Baum fängt das Lametta.”

Wie ist es bei dir? Hast auch du einen Weihnachtsbaum? Wenn ja, wann stellst du ihn auf? Gehst du den Weihnachtsbaum noch selbst schlagen, oder hast du einen künstlichen Christbaum? Wird der Baum erst kurz vor der Bescherung an Heilig Abend aufgebaut und geschmückt ?

Hast du Lust uns deinen Weihnachtsbaum zu zeigen? Gibt es vielleicht eine lustige Anekdote zum Weihnachtsbaum-Kauf oder -Aufbau ? Oder magst du gar Weihnachtsbäume- und Bräuche nicht ?

weiterlesen »

Translator

Kategorien
Folge mir:

Archiv
pinterrest

Blog Verzeichnis


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blogverzeichnis



Blogverzeichnis

Doris Karpowitz


Kalender
Dezember 2017
M D M D F S S
« Feb    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031