Schon wieder Mittwoch, der letzte Mittwoch im Jahr 2010 … und Zeit für das Tier-Alpabeth von “Clara Himmelhoch” … mit dem Buchstaben “H” und das ist bei mir im Jahr 2010 … der HUND, denn …

“Ich bin auf den Hund gekommen” … obwohl ich doch eigentlich ein absoluter “Katzenliebhaber” bin … doch bei diesem Anblick … *g*

… darf ich vorstellen, das ist Meggy …

und was hat es nun mit der “Redewendung” “Ein Mensch ist auf den Hund gekommen” auf sich ? Da gibt es unzählige Herleitungen …

weiterlesen »

GEBEN und NEHMEN … ein Erfolgsmodell, der Umsonstladen in Trier … auf den ich in einem Bericht in “anders leben” im Morgenmagazin am Dienstag, dem 14. September, aufmerksam geworden bin.

Was ist denn überhaupt ein “Umsonstladen” ? Und gibt es so etwas wirklich ? Ja, es gibt eine ganze Menge dieser “Umsonstläden”, mehr dazu findest du unter “www.umsonstladen.de” oder unter  diesem Link << HIER >> und du wirst sicher überrascht sein, wie viele solcher Umsonstläden es gibt.

Die Idee: “In Umsonstläden werden Gegenstände zur kostenfreien Mitnahme bereitgestellt. Umgekehrt kann jeder Gegenstände dort abgeben, die er nicht mehr braucht – die aber “zu schade zum Wegwerfen” sind. Viele Leute haben Dinge, die sie nicht mehr gebrauchen können oder wollen. Andere Menschen wiederum suchen vielleicht genau diese Dinge, können sie sich vielleicht nicht leisten, oder müssen Geld dafür ausgeben. Wenn die Dinge noch gebrauchsbereit und in Ordnung sind, können sie einfach im “Umsonstladen” vorbeigebracht werden, alles, was andere gebrauchen könnten und verschenken es dann an diese weiter.

Geld gibt es im Umsonstladen nicht. Alle dort bereit liegenden Dinge sind “umsonst”. Damit stellt der “Umsonstladen” einen Anfang einer wirklichen Alternative zur kapitalistischen Warengesellschaft dar, in der alles einen “Wert” hat und folglich Geld kostet.”

Der Bericht “anders leben” im Morgenmagazin berichtete über den “Umsonstladen in Trier” und “Herrn Rudolf MEROD” … und falls du magst, dann findest du unter diesem Link << HIER >> weitere Informationen und Videos.

Diese Umsonstläden funktionieren offensichtlich hervorragend, ganz OHNE Kontrolle, oder vielleicht gerade deshalb weil es keine gibt. Hier scheint einfach das Prinzip von “GEBEN” und “NEHMEN” zu funktionieren.

Meines Erachtens eine hervorragende Idee … und was meinst du ?

Ich wünsche dir noch einen schönen Freitag … und ein wundervolles Wochenende …

.

Sternstunden des Alltags … zum Wochenende …

Den Kosmos der eigenen Umgebung erkunden. Dahin gehen, wo man noch nicht war, obwohl es gleich um die Ecke liegt.

“Die wahren Entdeckungsreisen bestehen nicht darin neue Landschaften aufzusuchen, sondern darin, neue Augen zu haben. “

- Marcel Proust -

“Wenn du dich heute richtig reich fühlen möchtest, dann zähle all das zusammen, was sich für Geld nicht kaufen lässt.”

- unbekannter Verfasser -

In diesem Sinne wünsche ich dir ein kostbares Wochenende … gefüllt mit vielen Sternstunden …

.

Schon sind die Oster-Ferien (hier in NRW) wieder vorbei und schon wieder haben wir Wochenende. An dem wir uns vielleicht auch einmal eine “Aus-Zeit” vom Alltag nehmen.

Wenn du dir eine kurze Aus-Zeit gönnen möchtest, dann lege ich dir das “Gespräch mit Gott” nahe:

Was Gott am meisten an den Menschen erstaunt:

? Dass sie der Kindheit überdrüssig werden, sich beeilen erwachsen zu werden, um sich dann danach zu sehnen wieder Kind zu werden. ? Dass sie um Geld zu verdienen ihre Gesundheit auf’s Spiel setzen und dann ihr Geld wieder ausgeben um wieder gesund zu werden. ? Dass sie durch ihren ängstlichen Blick in die Zukunft das JETZT vergessen, so dass sie weder in der Gegenwart, noch in der Zukunft leben. ? Dass sie leben, als würden sie niemals sterben, um dann zu sterben, als hätten sie niemals gelebt.

In diesem Gespräch teilt Gott auch mit, was er möchte, dass seine Kinder lernen.  Das Leben ist ein stetiges Lernen.

So wünsche ich dir jetzt ein schönes Wochenende in dem du vielleicht auch Zeit findest um über die Gedanken und Wünsche von Gott nachzudenken.

P.S. Der Song “Return to innocence” ist von “Enigma”, nicht von “Enja”.

Gespräch mit Gott

Translator

Kategorien
Archiv
pinterrest

Blog Verzeichnis


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blogverzeichnis



Blogverzeichnis

Doris Karpowitz


Kalender
Juli 2018
M D M D F S S
« Feb    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031