Ich bin über die Redewendung: “Mich laust der Affe.” gestolpert und stellte mir die Frage: “Warum sich unsere nahesten Verwandten ständig lausen.” Sind sie vielleicht so stark von Parasiten befallen, oder was hat es mit dem Lausen der Affen auf sich ?

Die Antwort ist:

Beim Entlausen werden keine Läuse entfernt, sondern abgestorbene Hautschuppen und Salzkristalle, die durch Schwitzen im Fell abgelagert werden. Die Affen werden sowohl in der freien Wildbahn, als auch in angelegten Gehegen selten von Parasiten befallen.

Es werden fast ausschließlich die Salzkristalle verzehrt, denn auf diese Weise können die Primaten einen Teil ihres täglichen Nährstoffbedarfs decken. Die gegenseitige Reinigung hat in erster Linie eine soziale Bedeutung und dient der Stärkung des kooperativen Verhaltens untereinander. Es wird als Zeichen der Zuneigung und Verbundenheit empfunden und so wird auch ein bereits vollkommen entlauster Affe nicht auf eine Säuberungsaktion verzichten müssen.

Die Redewendung: “Mich laust der Affe!” ist übrigens ein Ausdruck der Verblüffung. Früher hatten umherziehende Schausteller einen Affen dabei, der während der Vorstellung im Publikum umher sprang und die Menschen zum Lachen brachte, in dem sie so taten, als würden sie sie nach Läusen absuchen.

Jetzt bin ich gespannt, ob ich durch meinen “Nachzügler-Beitrag” das Los noch für die Affen zum Guten wenden kann. Mehr dazu erfährst du bei “Clara Himmelhoch” in ihrem Projekt “Tier-Alphabeth“.

Ich wünsche dir einen schönen und zuneigungsreichen “Vollmond” – Sonntag und einen guten Start in die neue Woche.

.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
  • Hallo Doris, ein sehr schönes Affenfoto, sogar mit Buchstaben und Text versehen – dazu eine wunderbare Erklärung der Redewendung – was will der Mensch mehr.
    Ich habe die mengenmäßige Erwähnung der einzelnen Tiere rausgenommen, da es mir ja darum gar nicht geht – und von daher kann dein Beitrag nichts zum Guten wenden, da nichts im Schlechten war.
    Weiter so, hat mir gefallen!
    LG von Clara

  • Liebe Clara,
    freut mich, dass es dir gefällt. Den Buchstaben habe ich an dieser Stelle ganz gezielt eingesetzt, war besser so *grins* …
    Alles ist gut, auch ohne mengenmäßige Erfassung, zumal dies auch eine Menge an zusätzlicher Arbeit für dich bedeuten würde. DANKE dir für dieses schöne Projekt und für all’ die Arbeit, die du dir damit machst. Es freut mich sehr für dich, dass sich so viele Blogger daran beteiligen.
    Dann also bis die Tage … wir sehen uns wieder … keine Frage, doch jetzt plumpse ich mal in mein Bettchen.
    Herzliche Gute-Nacht-Grüße
    Doris

  • Liebe Doris, da gebe ich Frau Himmelhoch Recht, ein sehr schönes Foto. Vielen Dank für die Erklärung. Ich hätte diesen Satz jetzt völlig anders interpretiert. Naja, man lernt halt nie aus, selbst auf der Blogrunde nicht. :-) Lieben Gruss und hab noch einen schönen Tag. Guten Start in die neue Woche. Simone

    • Liebe Simone,
      es wäre ja interessant zu erfahren, wie du ihn denn gedeutet hättest.
      Herzliche Grüße
      Doris

      P.S. Dein Einverständnis voraus gesetzt habe ich dich mit deinem Blog PIXELMANIE hier bei mir verlinkt.

  • Das A ist aber schön präsentiert! Klasse Idee mit der Redewendung!

    • Liebe Emily,
      ja, nicht wahr … Ideen muss man haben, ansonsten hätte ich das Foto nicht veröffentlichen können … und die Idee mit den Redewendungen habe ich von Coralita’s Blog … da lese ich auch sehr gerne.
      Herzliche Grüße
      Doris

  • Jouir la vie:

    Den Hintersinn dieses Sprichwortes kannte ich bislang nicht, hatte mir auch nie Gedanken dazu gemacht, doch so lernt man immer wieder etwas hinzu…

    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    • Lieber Kvelli,
      mir macht es Freude mich mit “Redewendungen” zu beschäftigen, die uns nur allzuoft so einfach über die Lippen gleiten, ohne dass wir uns der wahren Bedeutung wirklich bewusst sind … und ich lerne auch immer gerne dazu …
      herzliche Grüße
      Doris

  • GZi:

    ein schönes Foto und eine wirklich oft gebrauchte Redewendung.

  • Hallo Doris,
    aah, interessant – das wusste ich nicht, dachte tatsächlich, dass die da nach Ungeziefer suchen *g*
    Ja, die Affen sind wahrscheinlich um einiges “sozialer” als so viele unterkühlte Menschen.

    (Heut nachmittag ließ sich deine Webseite gar nicht öffnen – habe es eben nochmal wieder versucht, da klappte es wieder!)

    Gruss zum Sonntag Abend,
    frieda

    • Liebe Frieda,
      ich freue mich über deinen Besuch, es tut mir leid, dass es Probleme gab meinen Blog aufzurufen, wer hat denn da wohl auf der Leitung gestanden ? Vielleicht ein paar sich lausende Affen ? *g* DANKE, für den Hinweis und dafür, dass du es noch einmal versucht hast. Das die Affen die gegenseitige Pflege aus sozialen Beweggründen betreiben war mir bewusst, allerdings war ich verblüfft, dass sie gar nicht so sehr von Parasiten befallen sind, denn das hatte ich tatsächlich angenommen.
      Herzlich soziale Grüße
      Doris

  • Mich laust der Affee…es ist so unbeschreiblich dunkel, nur Regen und irgendwie habe ich zu nichts mehr Lust.
    Dein A ist klasse !!

    GLG Marianne ;-)

    • Liebe Marianne,
      da schicke ich dir ganz viel Licht und wünsche dir, dass du mit Sonne im Herzen noch einen schönen Tag hast.
      Herzliche Grüße
      Doris

  • Ich glaube, der nimmt meinen Kommentar nicht und ich komme ganz schlecht in deinen Blog….heuuul :-(

    • Liebe Marianne,

      ich habe letzte Woche einige neue Plugins installiert und dann festgestellt, dass nix mehr so wirklich funktioniert. Zwar habe ich diese Plugins wieder deinstalliert, doch irgendwie scheint da jetzt der Wurm drin zu sein. DANKE dir für den Hinweis.

      Ich hoffe, dass ich das wieder hinkriege … doch ich glaube, ich muss mir Hilfe holen.

      Herzliche Grüße
      Doris

  • Elke:

    Hallo liebe Doris,
    die zoologische bzw. soziale Erklärung war mir bekannt, aber nicht woher die Redewendung kommt. Da hab ich nun wieder etwas dazu gelernt – vielen Dank. Schön, dass du bei Claras Tieralphabeth auch mitmachst.
    Lieben Gruß
    Elke

    • Liebe Elke,
      auch ich habe etwas dazu gelernt, auch bei meinem heutigen Artikel … das macht richtig Spass. Da schaue ich doch gleich einmal bei deinen Tieren vorbei.
      Herzliche Grüße
      Doris

Kommentieren

Translator

Kategorien
Folge mir:

Archiv
pinterrest

Blog Verzeichnis


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blogverzeichnis



Blogverzeichnis

Doris Karpowitz


Kalender
Dezember 2016
M D M D F S S
« Feb    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031