Hier nun mein 2. Reisebericht zur “Blauen Reise” in der türkischen Ägäis – 2. bis 4. Tag – auf der S.NUR1 – mit “Yoga-Crusing”, Anfang Oktober 2012. Begleitet mich im Segel-Paradies, dem Gökova Golf. Nach der Ausfahrt aus dem Hafen von Bodrum ging es auf zur 1. Bucht, in der wir unsere erste gemeinsame „Boots-Nacht“ verbrachten.

2. Tag auf der S.NUR1

Nach einem vorzüglichen Abendmahl fiel ich in einen tiefen Schlaf, in meiner Koje, die klein, jedoch fein war – mit einem kleinen, eigenen Bad. Mir war lediglich das Bett und das Kopfkissen etwas zu hart, doch ich war zufrieden … und einfach nur tot-müde und freute mich auf den ersten gemeinsam Tag an Bord der S.NUR1, der mit dem ersten morgendlichen Yoga – zum Sonnenaufgang – begann.

Yoga zum Sonnen-Auf- und -Untergang … himmlisch schön …

Es war einfach fantastisch, denn ich konnte die Stille an Bord genießen … all’ der Stress der letzten Monate fiel ganz einfach von mir ab. Ich war weit abseits der Zivilisation – kaum Handy-Verbindung und keine Internet-Verbindung -, doch das war mir ganz egal. Vielmehr genoss ich es … so verrückt es sich auch anhört, ich wollte einfach nur einmal Ruhe – und die hatte ich jetzt. Zeit für mich – Zeit zum Nachdenken: „Was ist mir wichtig ? Was möchte ich in der Zukunft tun und erreichen ?“

Kennt ihr dieses Gefühl ? Ich stand förmlich Kopf ! Scherz beiseite, auch den Kopfstand absolvierte in an Bord, wie dieses Foto belegt.

Im Kopfstand fotografiert … erkennt ihr, wo oben und unten ist ?

weiterlesen »

Heute schaffe ich es endlich über meine “Blaue Reise” in der türkischen Ägäis – “Kleoprata-Route” mit “Yoga-Crusing” – ab/bis Bodrum zu berichten. Der Alltag nahm mich nach meiner Rückkehr sofort und vollends in Anspruch, auch brauchte es einfach Zeit meine 1.867 Fotos auszuwerten.

Begleitet mich auf meiner Yoga-Reise auf einem türkischen Gulet - der S.NUR 1- , einem aus Holz gefertigten, dickbauchigen, zweimastigen Motor-Segler, 28 Meter lang, 7 Meter breit.

S.NUR 1, türkisches Gulet, hier in der Kleopratra-Bucht ankernd

Am 6. Oktober ’12 war es soweit, einer meiner Träume ging in Erfüllung. Ein Segel-Törn mit erholsamer Ruhe und in einer besonders reizvollen Landschaft, denn vor den Toren Bodrums liegt ein wahres Segelparadies: der Gökova-Golf, hier entstand die traditionelle “Blaue Reise” – ein Urlaub für Körper, Geist und Seele.

Ich flog von Köln/Bonn nach Istanbul – eine fantastische und sehr große Stadt, die ich mir sicher noch einmal genauer ansehen werde, und weiter nach Bodrum, wo ich vom Flughafen abgeholt wurde. Es ging zu einem Büro von “Yoga-Crusing” und dort wartete ich zunächst auf die weiteren Mitreisenden – allesamt Frauen -, die genau wie ich Erholung mit Yoga und Natur  verbinden wollten. Schon interessant, dass sich viel mehr Frauen, als Männer, für solche Reisen interessieren, obwohl doch das Yoga im Ursprung von Männern “entwickelt” und ausgeführt wurde – und sehr lange Zeit den Frauen vorenthalten war.

Am Nachmittag erfolgte die Einschiffung in Bodrum – es ging an Bord, Koffer in die Kabinen und erstes Anker lichten – auf  in eine Woche voller Natur, Yoga, Sport, Kultur und Entspannung pur … Ausfahrt aus dem wunderschönen Hafen in Bodrum … Endlich hatte ich wieder Planken unter den Füßen.

Hafen von Bodrum

Ausfahrt aus dem Hafen von Bodrum

 

Planken unter meinen Füßen … dem 1. Sonnen-Untergang entgegen

weiterlesen »

Wohin kommt man durch Yoga ? “Man hat sich von sich selbst entfernt, und Yoga bringt einen zurück zu sich selbst. Das ist alles.” – Desikachar - Buddha, LichtTreffender kann ich es nicht sagen. Ich hatte mich – wieder einmal – von mir selbst entfernt und über einen langen Zeitraum geglaubt, dass ich keine Zeit habe um mich auf den Weg zu machen und täglich Yoga zu praktizieren. Immer wieder waren viele andere Dinge wichtiger und wurden vordergründig erledigt. Und, wieder einmal gab mir mein Körper deutliche Signale – und endlich bin ich aufgewacht und habe mich erneut auf den Weg gemacht … auf den Weg zu mir selbst.

Als erstes nahm ich an einem Yoga-Intensiv-Kurs – von und mit – “Miriam Thiele” teil und erlernte so – erneut – die Grundtechniken des Yoga. Der 1. Schritt auf meinem neuen Weg. Seither praktiziere ich jeden Morgen meine Yoga-Übungen und meditiere anschließend noch für rund 30 Minuten. Je öfter ich übe, desto intensiver spüre ich die Kraft, die in mir steckt und, dass sich der Yoga in alle Bereiche meines Daseins erstreckt. Es “entschleunigt” mein Leben und hilft mir, mir den Druck, den ich mir durch meine selbst auferlegten, hohen Erwartungen selbst erzeuge, zu nehmen.

Ganz von alleine folgte mein 2. Schritt, mich mit den Yogaweisheiten zu beschäftigen. Das Erlernte zu vertiefen, Techniken verfeinern, und mehr über die uralte Tradition und die Geschichte des Yoga zu erfahren. Dabei bin ich auf eine profilierte Yoga-Lehrerin, “Anna Trökes” aufmerksam geworden und eines ihrer Bücher möchte ich hier empfehlen.

Meine Buch-Empfehlung für alle, die schon immer einmal in die Welt des Yoga eintauchen wollten.

Ein wunderschön gestaltetes Buch und ideal zum Einsteigen. “Die sieben Schätze des Yoga”

Kurzbeschreibung:

Es gibt viele Yoga-Lehrer und viele Yoga-Übungen, doch was macht eine Übung zu einem Schatz?

weiterlesen »

Im Januar 2012 schrieb “spiegel-online” – “Sonneneruption: Tabula rasa im Weltall” und auch ich hatte dazu gepostet: http://lichtundliebe-blog.de/sonnensturm-januar-2012-ungewoehnliche-polarlichter-sonne-wird-wieder-aktiver/

und nun haben wir den nächsten Sonnensturm. Bereits letzten Donnerstag, 12.07.2012, löste sich der Sonnensturm und raste mit einer sehr hohen Geschwindigkeit auf die Erde zu und gegen 10.30 europäischer Sommerzeit traf der Sonnensturm am Samstag, 14.07.2012 aktuell die Erde. Die Hauptfront traf wohl am Samstagabend die Erdatmosphäre und geringe geomagnetische Sturmaktivitäten traten auch gestern noch auf.

Die Experten waren sich über die Stärke des neuerlichen Sonnensturms nicht einig. Der Sturm hätte den Forschern zufolge die Stärke von Eins der bis Fünf reichenden Skala erreichen können. Sie vermuteten auch, dass er sogar Polarlichter in unseren Regionen auslösen könnte, doch dies war wohl nicht der Fall.

Dennoch gab es keine Entwarnung, denn es wurde vermutet, dass die Aktivitäten sich noch auf Stärke Zwei steigern könnten.  Wie auch im Januar ’12 wurden durch das kosmische Ereignis wohl keine Satelliten beschädigt  oder größere Schäden verursacht … es lief wieder einmal glimpflich ab, denn starke Sonnenstürme können Stromnetze, Handy-Verbindungen und den Flugverkehr erheblich stören.

Was Sonnenstürme bewirken können und was das für unsere Erde und unsere Zivilisation bedeutet, zeigt das Video von “Abenteuer Wissen”

Dieses Video  zeigt “MÖGLICHE” Szenarien auf, die mich persönlich schon beunruhigen.

weiterlesen »

Ein Sommer zum Satt-Sehen … – dOCUMENTA 13 – Flair in Kassel … so titelt die  HNA.de  gerade eben … und heute in der Frühe erlebte ich bereits die Einführung im “ZDF – mo:ma-Magazin” .

„Jetzt schlägt’s 13“.

Alle 5 Jahre wird Kassel zum Zentrum der internationalen Kunst-Ausstellung … wird zum Zentrum der internationalen Kunst … für 100 Tage … die wichtigste Kunst-Ausstellung der Welt, die “Documenta Kassel” – unterhaltsam, politisch wie aufregend – Kunst, die überraschen soll – am  9. Juni 2012  durch den “Bundespräsident Joachim Gauck” eröffnet.

In diesem Jahr legt die 13. dOCUMENTA in Kassel den Schwerpunkt auf “Werke mit politischer Aussage”. Die überwiegende Anzahl der 150 teilnehmenden Künstler schufen ihre Exponate gezielt für diese Ausstellung.

“Die Verweigerung der  Zeit” – Ausschnitt -  aus einem Exponat des Künstlers ” William Kentridge” auf  der Documenta 2012 in Kassel – “Foto” aus dem ZDF-Bericht im mo:ma -

Ich sage nur, “da will ich HIN” … denn ein Faible für “moderne Kunst” ist keine Voraussetzung um sich dies anzusehen.

weiterlesen »

Translator

Kategorien
Folge mir:

Archiv
pinterrest

Blog Verzeichnis


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blogverzeichnis



Blogverzeichnis

Doris Karpowitz


Kalender
August 2017
M D M D F S S
« Feb    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031