NACHLESE zur Blogparade … Freiheit … was bedeutet es für DICH ?

Freiheit ist jeden Tag NEU zu beginnen, auch wenn wir dazu einige Stufen nehmen müssen.

„Die Stufen zur Freiheit“

Was vor uns liegt und was hinter uns liegt ist nichts im Vergleich zu dem, was in uns liegt. Und wenn wir das, was in uns liegt nach außen in die Welt tragen, geschehen Wunder.
-  Henry David Thoreau -

“Freiheit” (lateinsch: libertas) wird in der Regel als die Möglichkeit verstanden, OHNE Zwang zwischen verschiedenen Möglichkeiten auszuwählen und entscheiden zu können.” (aus wikipedia)

Am 5. Mai 2010 habe ich die Blogparade “Freiheit … was bedeutet es für dich?” ins Leben gerufen und in diesem Artikel habe ich deutlich gemacht, was ich unter Freiheit verstehe. Heute nun ist die Blogparade beendet und so möchte ich in dieser Nachlese meine Freude und meinen DANK darüber zum Ausdruck bringen, dass sich so viele Blogger und Leser an dieser Blogparade beteiligt haben. Einigen ist es erst einmal schwer gefallen, denn es ist ein sehr breit gefächertes Thema, und so ist es zu sehr unterschiedlichen und indiviuellen Artikeln und Kommentaren gekommen. Jeder EINELNE auf seine Art und Weise individuell, interessant und lesenswert.

Hier findest du die Artikel der Teilnehmer:

  1. Beate Neufeld  (1) mit ihrem Blog – plauderpause – am 08. Mai 2010
  2. Jürgen (1) mit seinem Blog – leben-lernen-lieben …. – am 15. Mai 2010
  3. Beate Neufeld (2) – plauderpause – am 18. Mai 2010
  4. Jürgen  (2) – leben-lernen-lieben – am 20. Mai 2010
  5. Irene mit  ihrem Libra-Online-Blog – am 01. Juni 2010.
  6. Petra mit ihrem Blog – Follygirl – am 07. Juni 2010
  7. Babsi mit ihrem Blog – babsiblog – am 08. Juni 2010
  8. Andreas mit seinem Blog – cimddwc – am 11. Juni 2010
  9. ocean mit ihrem Blog – oceanphoenix - am 14. Juni 2010 (Nachzügler)
  10. Babsi mit ihrem Blog – babsiblog – am 14. Juni 2010 (noch ein Nachzügler, den ich hier und jetzt “nach”-liefere).

Es gibt auch einige Leser, die lieber einen Kommentar zum Thema hinterlassen haben, die findest du hier:

  1. Helmut (helago.myblog)  – am 16. Mai 2010
  2. Alwin Mopf (Thomas) – am 07. Juni 2010
  3. Anette – am 07. Juni 2010
  4. Claudia (Im Auftrag der Perle) – am 07. Juni 2010
  5. Helmut (helago.myblog) – am 07. Juni 2010
  6. Fred (Freds-Blog) – am 08. Juni 2010

Beate und Jürgen haben beide gleich zwei Artikel beigesteuert und ich könnte zu diesem Thema noch viele Artikel veröffentlichen und werde dies sicherlich immer wieder tun. Hier meine Artikel , die ich während der Blogparade – veröffentlicht habe:

  1. Freiheit … was bedeutet es für dich ? -  am 05. Mai 2010
  2. Freiheit … ist das Einzige was zählt … am 16. Mai 2010
  3. Freiheit … des Denkens und Handelns … am 06. Juni 2010.

Nochmals ?-lichen DANK an alle Teilnehmer, Leser – auch die still mitlesenden – und die Kommentatoren.

Ich wünsche euch ALLEN einen guten Start in eine Woche voller Freiheit und Wunder ….  und viel Zeit zum Stöbern in den Artikeln und Kommentaren.

Licht & Liebe

Doris

P.S. Ich hoffe, dass ich jetzt alle Artikel und Kommentare – mit entsprechenden Links – aufgeführt habe. Falls nicht, dann bitte ich um “NACH-SICHT” und einen entsprechenden Hinweis.

Nachtrag:

Ich möchte nochmals kurz auf die Artikel zum Thema „Freiheit“ eingehen, denn diese sind „SEHR“ unterschiedlich ausgefallen, was meines Erachtens auch gut ist.

Es gibt auch einen Artikel, in dem sich der Autor sehr „verhalten“ auf alle möglichen „spirituellen“ Dinge  geäußert hat.

Doch dies gehört für mich zum Thema „Freiheit“ dazu, nämlich das RECHT auf FREIE Meinungsäußerung, denn, Gott-sei-DANK  leben wir NICHT in China.

Deshalb habe ich diesen Artikel in der Nachlese aufgeführt, auch wenn ich eben anders über die von diesem Autor aufgeführten, angezweifelten und teils ins Lächerliche gezogenen Dinge denke !

Hättet ihr diesen Beitrag gelöscht?

Und wenn ja, warum ?

Etwas traurig  stimmt mich, dass sich so wenige Kommentare zu dieser Blogparade einfinden.

Liegt es etwa an diesem „einen“ Artikel, der uns Gleichgesinnte aus der Fassung bringt ?

Ist es nicht gerade deshalb wichtig, dass wir uns NICHT von unserem Weg abbringen lassen, weil wir wissen, dass WIR auf dem richtigen Weg sind ?  Doch sollten wir – m.E. –  auch anders denkenden Menschen das Recht auf „Freiheit“ zugestehen, oder ? Auch ist es – m.E. – wichtig, dass wir JEDEN seine eigenen Erfahrungen sammeln lassen, auch wenn uns das noch so schwer fällt.

.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
  • Fred:

    Liebe Doris,

    ich zehre immer noch von den vielen Kommentaren am Samstag, ich bin immer noch sehr gerührt. Ich hätte nie gedacht, das eine kleine CD sowas auslösen kann :-)

    Bei Johanna bleibe ich dran, vielen Dank nochmal für den tollen Tipp.

    Herzliche Grüße, Fred

    • Lieber Fred,
      da kannst du einmal sehen, dass auch “Kleinigkeiten” viel bewirken können. Ja bitte bleib’ am Ball, damit meine ich jetzt nicht das Leder …
      Liebe Grüße
      Doris

    • Nachtrag:

      Ich möchte nochmals kurz auf die Artikel zum Thema „Freiheit“ eingehen, denn diese sind „SEHR“ unterschiedlich ausgefallen, was meines Erachtens auch gut ist.

      Es gibt auch einen Artikel, in dem sich der Autor sehr „verhalten“ auf alle möglichen „spirituellen“ Dinge geäußert hat.

      Doch dies gehört für mich zum Thema „Freiheit“ dazu, nämlich das RECHT auf FREIE Meinungsäußerung, denn, Gott-sei-DANK leben wir NICHT in China.

      Deshalb habe ich diesen Artikel in der Nachlese aufgeführt, auch wenn ich anders über die von diesem Autor aufgeführten, angezweifelten und teils ins Lächerliche gezogenen Dinge denke !

      Hättet ihr diesen Beitrag gelöscht?

      Und wenn ja, warum ?

      Etwas traurig stimmt mich, dass sich so wenige Kommentare zu dieser Blogparade einfinden.

      Liegt es etwa an diesem „einen“ Artikel, der uns Gleichgesinnte aus der Fassung bringt ?

      Ist es nicht gerade deshalb wichtig, dass wir uns NICHT von unserem Weg abbringen lassen, weil wir wissen, dass WIR auf dem richtigen Weg sind ? Doch sollten wir – m.E. – auch anders denkenden Menschen das Recht auf „Freiheit“ zugestehen, oder ? Auch ist es – m.E. – wichtig, dass wir JEDEN seine eigenen Erfahrungen sammeln lassen, auch wenn uns das noch so schwer fällt.

  • Fred:

    Ich nochmal ;-)

    Ich denke ich weiß wie du über den UNSCHULIGEN denkst, ich bin nicht schuldig nur weil ich vielleicht so oder so gehandelt habe, oder ???

    Du öffnest mir ganz oft die AUGEN, vielen Dank :-)

  • Die Stufen zur Freiheit sprechen mich total an und jeden Tag NEU beginnen ist sehr wichtig.

    GLG Marianne ;-)

    • Liebe Marianne,
      ich freue mich über deinen Besuch und darüber, dass dir die “Stufen zur Freiheit” gefallen und bin gespannt, wie dir die anderen Artikel zum Thema “Freiheit” gefallen. Also dann – hab’ einen schönen NEUEN Tag.
      Von Herzen
      Doris

  • Das hat Spaß gemacht. Wann kommt die nächste Blogparade?

    • Lieber Jürgen,
      mir hat es auch sehr viel Spaß gemacht und ich bin sehr dankbar, dass sich so viele Teilnehmer beteiligt haben. Die nächste Blogparade … ? …. kommt die denn vielleicht bei dir ? …

      Liebe Grüße
      Doris

      P.S. Du bist in den letzten Wochen recht “kurz” angebunden. Scheint als würdest du dein Leben sehr genießen, so wie von dir angekündigt … was vollkommen O.K. ist … Ich freue mich für DICH und Ulrike … Danke dir ganz herzlich für dein heutiges Post.

  • Liebe Doris,

    eben habe ich versucht, nochmal bei deinem anderen Beitrag zu kommentieren, wo du mir auch geantwortet hattest, aber das ging nicht – “Service unavailable”. Daher versuch ich es nun noch einmal hier :-) Hatte dir auch kurz gemailt.

    Danke, das ist schön :) mein Beitrag ist nun online.

    Das Thema Freiheit ist so komplex .. Sehr interessant und bereichernd auch die Gedanken, die du hier dazu aufgegriffen hast. “Die Freiheit, um etwas zu bitten …” – stimmt ..das hatte ich mir bislang noch nie überlegt.

    “Die eigene Freiheit möge auch stets die Freiheit des anderen sein” ..lässt sich das verwirklichen, als “kategorischer Imperativ” sozusagen, oder ist es in der Praxis eher schwierig? Schön wäre es, wenn die Menschen so weit wie möglich versuchen würden, ihre Freiheit so zu leben, dass andere Lebewesen nicht dadurch unfrei werden.

    Ich bin gespannt auf die Beiträge der anderen Teilnehmer!

    Dir ganz liebe Grüsse, wir lesen uns :)
    Ocean

    • Liebe Ocean,
      danke dir, ich habe auch deine Mail erhalten und wollte dir gerade antworten, doch jetzt hat der Kommentar ja doch funktioniert. Ist sicherlich ein Problem was an deiner Browser-Einstellung (?) liegt, denn ansonsten bekomme ich Kommentare, also liegt die “Störung” irgendwo bei dir, doch merkwürdig, dass dein 1. Kommentar direkt funktioniert hat, oder? Danke dir auch für deine Teilnahme an der Blogparade, ich habe soeben die Nachlese mit einem entsprechenden Link zu deinem Artikel ergänzt. Zu deinem Artikel kommentiere ich direkt auf deinem Blog. Jetzt wünsche ich dir viel Freude an all’ den anderen Artikeln.
      Herzliche Grüße – und bis bald …
      Doris

  • liebe doris
    grade hab ich noch etwas geschrieben zu dem thema weil ich nun ganz inspiriert aus einem seminarwochenende in die neue woche starte. werde mir gleich alles durchlesen und danke dir dafür, fass du diese blogparade ins leben gerufen hast
    einen schönen wochenbeginn wünsch ich dir
    babsi

    • Liebe Babsi,
      es freut mich sehr, dass du so inspiriert aus dem Seminarwochenende in die neue Woche startest und dazu direkt noch einen weiteren Artikel zur Blogparade verfasst hast. Mir hat diese Blogparade auch sehr viel Freude gemacht und es freut mich sehr, dass sich so viele Blogger und Leser daran beteiligt haben. Ich habe mein heutiges Post jetzt um deinen zweiten Artikel ergänzt. Danke dir für deine erneute Teilnahme.
      Herzliche Grüße
      Doris

  • Das ist wirklich gut, das Du Dir die Mühe gemacht hast und alles zusammen präsentierst. Ich hatte nicht alle Beiträge dazu mitbekommen und werde in aller Ruhe mal nachlesen.
    Wünsche Dir einen besonders schönen Tag! Liebe Grüße, Petra

    • Liebe Petra,
      das war keine Mühe und ich habe nix anderes gemacht, als du es auch bei deinen Projekten tust. Es hat mir sogar Freude gemacht. Es war auch spannend, denn bei meiner “Kontroll-Runde”, ob denn auch alle gesetzten Links tatsächlich funktionieren habe ich natürlich noch einmal alle Artikel und Kommentare in gesammelter Form gelesen und wahrgenommen; und das war sehr aufschlußreich. So wünsche ich dir viel Freude beim “Nachlesen” und wünsche auch dir noch einen schönen Tag.
      Von Herzen
      Doris

  • Wie sagen wir: liberté, égalité, fraternité. Das Motto der französischen Revolution, das mir in den Sinn kam, als ich mich noch einmal mit dem Thema beschäftigt habe.
    Das von dir gewählte Zitat zu Beginn kann ich sofort unterschreiben.
    Lass mich wissen, wenn du mit einem neuem Thema startest – ich bin dabei.

    Lieben Gruß
    Helmut

  • Liberté Helmut,

    das Wort “Freiheit” kommt in so einigen National-Hymnen vor und wir können uns m.E. sehr glücklich schätzen, dass wir in so einem “freien” Europa leben dürfen, oder ? Danke dir für deinen Hinweis.

    Das Zitat gefällt mir auch sehr gut, ganz besonders: “Und wenn wir das, was in uns liegt nach “außen” in die Welt tragen, geschehen Wunder.”

    So hoffe ich, dass auch ich ein klein wenig dazu beitrage, dass Wunder geschehen, in dem ich diesen Blog führe.

    Die nächste Blogparade kommt bestimmt … auf welchem Blog … und mit welchem Thema auch immer … Wir werden sehen …

    Von Herzen
    Doris

  • Wahre Freiheit ist in uns selbst.
    Wenn die Seele frei ist,
    gibt es nichts in der Welt,
    um uns zu binden –
    überall finden wir Freiheit,
    im Himmel wie auf Erden.
    Hazrat Inayat Khan

    Hallo junge Frau,
    schau mal was ich noch zu deinem Thema gefunden habe. Das kann ich sofort unterschreiben.
    Hab einen guten Tag.
    von Herzen
    Helmut

    • Hallo junger Mann,
      du bist wirklich herzig, lieber Helmut, und ich danke dir ganz herzlich für dieses wundervolle Zitat, was auch ich sofort unterschreibe.
      Seelige Grüße
      Doris

  • “Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden”, sagte schon Rosa Luxemburg. Auch wenn es bei ihr um Parteipolitik ging und nicht um Spiritualität, gilt dieser Satz auch hier.

    Auch ich habe den Beitrag von Andreas gelesen und fand ihn sehr bereichernd. Wie frei und offen sind wir, wenn wir nur unsere eigene Wahrheit gelten lassen? Jeder von uns lebt in seiner eigenen Welt. Und in Andreas’ Welt ist eben das real, was er so sieht. Ob es da wirklich ein “richtig” oder “falsch” gibt, wer will das schon beurteilen? Also, ich nicht!

    Die Blinden und der Elefant

    Es waren einmal sechs weise Gelehrte. Sie alle waren blind. Diese Gelehrten wurden von ihrem König auf eine Reise geschickt und sollten herausfinden, was ein Elefant ist. Und so machten sich die Blinden auf die Reise nach Afrika. Dort wurden sie von Helfern zu einem Elefanten geführt. Die sechs Gelehrten standen nun um das Tier herum und versuchten, sich durch Ertasten ein Bild von dem Elefanten zu machen.

    Als sie zurück zu ihrem König kamen, sollten sie ihm nun über den Elefanten berichten. Der erste Weise hatte am Kopf des Tieres gestanden und den Rüssel des Elefanten betastet. Er sprach: “Ein Elefant ist wie ein langer Arm.” – Der zweite Gelehrte hatte das Ohr des Elefanten ertastet und sprach: “Nein, ein Elefant ist vielmehr wie ein großer Fächer.” – Der dritte Gelehrte sprach: “Aber nein, ein Elefant ist wie eine dicke Säule.” Er hatte ein Bein des Elefanten berührt. – Der vierte Weise sagte: “Also ich finde, ein Elefant ist wie eine kleine Strippe mit ein paar Haaren am Ende”, denn er hatte nur den Schwanz des Elefanten ertastet. – Der fünfte Weise meinte: “Der Elefant ist glatt und spitz”, denn er hatte den Stoßzahn betastet. – Und der sechste Weise berichtete seinem König: “Also ich sage, ein Elefant ist wie eine riesige Masse, mit Rundungen und ein paar Borsten darauf.” Dieser Gelehrte hatte den Rumpf des Tieres berührt.

    Nach diesen widersprüchlichen Äußerungen fürchteten die Gelehrten den Zorn des Königs, konnten sie sich doch nicht darauf einigen, was ein Elefant wirklich ist. Doch der König lächelte weise: “Ich danke Euch, denn ich weiß nun, was ein Elefant ist: Ein Elefant ist ein Tier mit einem Rüssel, der wie ein langer Arm ist, mit Ohren, die wie Fächer sind, mit Beinen, die wie starke Säulen sind, mit einem Schwanz, der einer kleinen Strippe mit ein paar Haaren daran gleicht, mit glatten und spitzen Stoßzähnen und mit einem Rumpf, der wie eine große Masse mit Rundungen und ein paar Borsten ist.”

    Die Gelehrten senkten beschämt ihren Kopf, nachdem sie erkannten, dass jeder von ihnen nur einen Teil des Elefanten ertastet hatte und sie sich zu schnell damit zufriedengegeben hatten.

    Liebe Doris, ich wünsche Dir und allen Deinen Leserinnen und Lesern, dass Ihr Eure Wahrheit findet und zu ihr stehen könnt, dabei aber auch immer offen bleibst für die Wahrheiten anderer Menschen und sie als das akzeptierst, was sie sind – ein Teil des großen Puzzles, das wir Leben nennen.

    Alles Liebe,
    Jürgen

    • Lieber Jürgen,

      ich DANKE dir ganz herzlich für deinen Kommentar und die dazu stimmige Geschichte und stimme dir voll und ganz zu ! Das Zitat von Rosa Luxemburg trifft es auf denn Punkt ! Mehr möchte ich dazu jetzt auch nicht mehr sagen, denn ich habe dies ja bereits ALLES – aus MEINER Sichtweise – gesagt bzw. geschrieben.
      Ich verspreche dir, dass ich immer OFFEN bleibe für die Wahrheiten anderer Menschen – und ich akzeptiere diese Menschen, ganz genau so wie sie sind, denn das bedeutet für mich “Freiheit” – auch die Freiheit des anderen zu respektieren.
      Nichts anders habe ich doch getan, oder hätte ich sonst wohl diesen Artikel in der Nachlese aufgeführt ?
      Da hätte ich es mir doch auch ganz einfach machen können und diesen Artikel einfach löschen können … Ich bin sehr gespannt, wie andere Leser darauf reagieren, oder ob überhaupt … ?
      Liebe Grüße
      Doris

Kommentieren

Translator

Kategorien
Folge mir:

Archiv
pinterrest

Blog Verzeichnis


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blogverzeichnis



Blogverzeichnis

Doris Karpowitz


Kalender
Dezember 2016
M D M D F S S
« Feb    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031