Die Kölner Lichter 2011 … ein Feuerwerksspektakel … mit Musik, sind dem “Rhein in Flammen” nachempfunden und finden seit 2001 jährlich statt.  Die Kölner Lichter sind eines der grössten musiksynchronen Feuerwerke Europas.

Kölner Lichter 9. Juli 2011

Bereits nachmittags geht es unter freiem Himmel mit diversen Rahmen-Programmen, bei freiem Eintritt, auf mehreren Bühnen mit Musik der verschiedensten Stile los. Den Höhepunkt der KÖLNER LICHTER bilden abends mehrere verschiedene Feuerwerke, die entlang des Rheins das Feuerwerksspektakel zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen. Sie verteilen sich von Köln-Porz bis zur Mülheimer Brücke. Im Konvoi fahren über 60 Schiffe an den Feuerwerken vorbei … und in einem davon, der MS Rhenus, durfte ich das Spektakel erleben und gegen 23.30 Uhr begann das große Hauptfeuerwerk … in diesem Jahr ein ganz besonderes und langes Feuerwerksspektakel …

Die Schifffahrt auf dem Rhein ist wunderschön und unvergesslich, es gibt so viel zu sehn’ … so eine Rheinfahrt lohnt sich sicher auch ohne Feuerwerksspektakel und steht schon in unserem diesjährigen Sommer-Programm …

Speicherhäuser im Rheinauhafen, Neustadt-Süd

sprich, man muss gar nicht so weit ver – reisen … um schöne Momente zu erleben …

Abend-Dämmerung am Rhein

… und dann geht es auch schon los, mit einem der vielen “kleinen” Gross-Feuerwerke entlang des Rheins … wie schnell doch die Zeit wieder einmal vergangen ist …

Gleich geht es los ... zunächst einmal eines der vielen Feuerwerke, entlang des Rheins ...

… ein Feuerwerk nach dem anderen, bevor wir dann das Haupt-Feuerwerk geniesen durften …

... eins schöner als das Andere ...

und auf dem Weg dahin … wieder so viele schöne Momente …

... und Eindrücke, wie z.B. diese Heissluftballons ...

… ach, ich könnte euch noch so viele Fotos zeigen … Köln bei Nacht …

... wie die Kölner Speicherhäuser bei Nacht ...

hier  in Rot getaucht …

... Rot-Licht-Stimmung ... Kölner-Lichter 2011 ...

oder den Kölner-Dom im “goldenen” Licht …

... ob ROT oder GOLD ... ist doch egal ...

Fussball blieb natürlich auch auf dem Schiff ein sehr wichtiges Ereignis … jammerschade, die deutschen Mädels haben – in der Verlängerung – gegen Japan 1 : 0 verloren … aus der Traum vom nächsten Sommer-Märchen … tja … trotzdem auf zum Haupt-Feuerwerk der Kölner Lichter …

... nochmals der Kölner Dom ... allerdings - leider - ohne Feuerwerk ... PERSPEKTIVE ...

Das Haupt-Feuerwerk wurde von zwei grossen Ponton-Schiffen  aus abgebrannt, dazu wird der Rein für Frachtschiffe – im Bereich zwischen Zoobrücke und Hohenzollernbrücke – gesperrt … dieser Bereich wird von beiden Ufern sowie von den Personenschiffen mit Musik beschallt … in der Mitte des Rheins blieben die Pontonschiffe liegen … und um ca. 23.30 Uhr ging das 30-minütige, grosse Haupt-Feuerwerk los. Die Besonderheit daran: Die Synchronität zur Musik und in diesem Jahr “kölsche” Musik …

... Haupt-Feuerwerk ... ohne viele Fotos einfach nur genießen ...

Es war ein wahrhaft schönes Feuerwerksspektakel, welches wir zum 1. Mal – seit Bestehen – erleben durften … trotz aller Einwände, die ich persönlich gegen solche Spektakel habe, habe ich es genossen, wobei mir die Schifffahrt am Besten gefallen hat. Die Heimfahrt gestaltete sich wohl – für alle – sehr langwierig und das Trauerspiel – all’ des hinterlassenen Mülls – muss  erst noch verdaut werden.

Fazit: Sehr schön, viele schöne Momente und Eindrücke … jedoch – zum Schluss hin – leider auch viele negative und bleibende Eindrücke. Ach ja, und ganz preiswert ist es auch nicht. Doch, wie es in Köln so schön heißt: “Jeder Jeck is anders.” … Dem Einen gefällt’s … und …

lichtvolle Grüße

Doris

P.S. Die weiteren Reiseberichte zur Nordeuropa-Route 5, mit der AIDAluna, folgen …

 

 

 

 

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
  • Wow, was für Nachtaufnahmen. Auch das Feuerwerk hast du wunderbar fotografiert. Ich glaube dir gerne, dass das ein schönes Erlebnnis war.

    • Liebe Ute,
      ja, das war es … danke dir … ich übe noch, denn ich habe eine schöne, neue Kamera geschenkt bekommen … da gibt es noch so einiges was ich ausprobieren und lernen muss und möchte … und ohne Stativ werden solche Bilder nicht immer ganz scharf … ein Stativ dazu habe ich noch nicht … mal sehen, vielleicht kommt das ja noch …
      herzliche Grüße
      Doris

  • Oh man, ist das klasse und das Feuerwerk ganz fantastisch fotografiert.
    Mit Stativ und welche Kameraeinstellungen ??
    Ich muß einfach fragen, weil ich noch etliches lernen möchte.

    Grüßlis ? Marianne

    • Liebe Marianne,
      also ich denke, dass ich doch eher etwas von dir lernen kann. Nein, ein Stativ besitze ich noch nicht – deshalb werden die Bilder auch nicht wirklich scharf… vielleicht kannst du mir einen Tipp geben … was die Einstellung betrifft, Automatic und Nachtsczene … schön, dass es solch’ einfachen Kameras gibt … denn ich muss auch noch ganz viel lernen! Und gerade Feuerwerk-Aufnahmen stellen eine große Herausforderung dar, zumindest für mich. Irgendwann werde ich einmal einen Kurs belegen.
      Herzliche Grüße
      Doris

  • Liebe Doris
    Danke Dir für diesen informativen Reisebericht, sehr schöne und stimmungsvolle Bilder. Was mich noch interessieren würde ist, mit was für einer Kamera Du fotografierst.
    Und dann noch dies.
    Alles gute und vor allem Gesundheit wünsche ich Dir zum Geburtstag.
    Liebe Grüsse zentao

    • Lieber Zentao,
      danke dir für deine lieben Wünsche. Es freut mich, dass dir die Bilder gefallen und ich die Stimmung weiter geben konnte. Bislang habe ich – leihweise – mit der Kamera meiner Tochter, Exilim 60fps, fotografiert. Nun hat mir meine Familie eine Nikon D7000 geschenkt, ich war sprachlos. An diesem Abend habe ich sie erstmals eingesetzt und muss sagen, dass ich selbst sehr überrascht war. Doch da gibt es noch einiges für mich zu entdecken und ausprobieren … und darauf freue ich mich.
      Herzliche Grüße
      Doris

  • Dori:

    Liebe Doris,
    ich bin da sehr zwiegespalten! So schön das alles auch aussieht. Mir wird schlecht bei dem ganzen Geld, was da in die Luft geschossen wird. Sooo viele Menschen in Deutschland sind nahe der Existenzgrenze, mehr, als WIR mit unserem Verstand überhaupt erfassen können. Sooo viele Kinder werden in Familien geboren, wo nicht einmal das Grundeinkommen gesichert ist.
    Und dann werden Millionen in die Luft geschossen.
    Ich boykottiere solche Events seit Jahren und wünsche mir, dass die Menschen ein anderes Besußtsein bekommen. Ich habe nichts gegen Spass, aber der muss nicht teuer sein.
    Liebe Sonnengrüße von Dori

    • Liebe Dori,
      da geht es mir wie dir, was ich ja auch kurz erwähnt habe. Doch bei dieser Einladung, da habe ich eine Ausnahme gemacht … dennoch stimme ich dir voll zu, Spass muss nicht teuer sein … so eine Rheinschifffahrt ist auch ohne Spektakel sehr schön … und all’ deine Gedanken gingen mir während des Feuerwerks und auch danach durch den Kopf …
      herzliche Grüße
      Doris

  • Liebe Doris,
    erstmal noch recht herzliche Glückwünsche – nachträglich – zum Geburtstag, alles, alles Gute!

    Wir haben die Kölner Lichter auf WDR 3 gesehen, genau nach dem Fußballspiel. Es war wundervoll, die Musik dazu, es passte alles. Deine Begeisterung dafür kann ich gut nachempfinden.
    Wir haben mal vor ein paar Jahren Rhein in Flammen mitgemacht, das war auch sehr, sehr schön.
    Aber dieses Feuerwerk am Samstag abend, das war gar nicht zu vergleichen.
    Ok, die Rückfahrt gestaltete sich wohl nicht so, wie erhofft.
    Und dass da Müll liegt, ist doch klar, wer findet im Dunklen schon die Müllbehälter?

    • Liebe Babsi,
      danke dir ganz herzlich für deine lieben Glückwünsche … ganz besonders die auf deinem Blog … ich war wirklich sprachlos und fühle mich reich beschenkt ! DANKE ! ? ? ? (?????) ? ? ?
      Ja, es war wirklich sehr schön … und es war das bislang schönste Feuerwerk, welches ich jemals in meinem Leben – immerhin jetzt 51 Lentze – erleben durfte. Das sich die Rückfahrt etwas langwieriger gestalten würde … für uns Landeier … war uns auch vorher klar … und für uns kein Problem … Doch das die Menschen, ihren produzierten Müll nicht wieder selber mitnehmen, das fand ich schon ziemlich blöd. Es war wirklich katastrophal … sogar Grill und Grillkohle und leere Getränke-Kisten standen da … neben vielem anderen Müll … nee, das war wirklich nicht schön anzusehen … Möchte nicht wissen, was das die Stadt gekostet hat … und letztlich auch die Steuerzahler … Feiern ist schön und soll Spass machen, doch für meinen Müll da fühle ich mich selbst verantwortlich … und ich kann da nicht nachvollziehen, dass es “so viele” Menschen gibt, denen das dann völlig egal ist. Doch das erleben wir in Sachen “Müll” ja ständig und überall … LEIDER …
      Jetzt schicke ich dir ganz herzliche Genesungs-Grüße … und hoffe, dass es dir wieder besser geht …
      von Herzen
      Doris

  • Wunderschöne Bilder, die du uns hier zeigst, liebe Doris. Tja eine Fahrt mit dem Schiff auf dem Rhein liegt bei mir schon eine lange Zeit zurück. Damals radelten wir entlang des Lahn-Radweges. Von Koblenz gings mit dem Schiff bis St. Goarshausen.
    Rhein in Flamme habe ich noch nicht erlebt.

    Salut
    Helmut

    P.S. Nachträglich meine besten Wünsche zu deinem Geburtstag. Im neuen Lebensjahr viele Momente des kleinen und großen glücks.

    • Lieber Helmut,
      auch dir herzlichen Dank für deine lieben Wünsche. Freut mich, dass dir die Bilder gefallen. Sowohl der “Rhein in Flammen” (Bonn), als auch die “Kölner Lichter” beides sehr schön, doch auch OHNE Feuerwerksspektakel ist so eine Fluss-Fahrt sehr schön … das würde mir auch noch gefallen … so z.B. auch die Donau … na mal sehen … für dieses Jahr war’s das erst einmal mit Urlaub … jetzt wird gespart … und dann schauen wir mal …
      Herzliche Grüße
      - komme dich auch wieder besuchen – … am WE … mal sehen was es bei dir wieder alles zu bestaunen und zur Verköstigung (war auf der MS Rhenus übrigens sehr lecker) gibt …
      Doris

  • Gabi:

    Meine liebe Doris,

    ohne jetzt den dazugehörigen Text gelesen zu haben, wir hatten ja telefoniert und spontan möchte ich jetzt hier meinen Kommentar dazu geben:

    “Was hast du für wunderschöne und sagenhafte Foto’s gemacht”. Hochachtung vor Dir und Deinem neuen Geburtstagsgeschenk ;-) . Einfach genial und unterschätze bitte Deine “Schätze” nicht.

    Alles Liebe und ganz herzliche Grüsse

    Gabi

    • Liebe Gabi,
      auch dir meinen herzlichen Dank … und ich freue mich auf unser Wiedersehen … also ich mag meine Fotos ja auch, jedoch Profis klopfen die wahrscheinlich gleich in die Pfanne … doch ich übe ja noch … und irgendwann hab’ ich dann auch noch ein Stativ … und dann kann es nur besser werden ….also dann bis am WE …
      herzliche Grüße
      Doris

Kommentieren

Translator

Kategorien
Folge mir:

Archiv
pinterrest

Blog Verzeichnis


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blogverzeichnis



Blogverzeichnis

Doris Karpowitz


Kalender
Dezember 2016
M D M D F S S
« Feb    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031