Der Feuerzauber am Nachthimmel fasziniert die Menschen bereits seit der Antike.

Polarlichter sind geisterhafte Leuchterscheinungen am nächtlichen Himmel. Sie galten früher als mystischer Zauber und als Vorboten für drohendes Unheil und haben die Menschen erschreckt. Heute weiß man, dass diese kosmischen Erscheinungen durch das spannende Wechselspiel zwischen Sonne und Erde entstehen. Die Lichtspiele werden  beim Auftreffen geladener Teilchen des Sonnenwindes auf die Erdatmosphäre in den Polargebieten der Erde hervorgerufen.

Wie der Name schon sagt, sind Polarlichter an die Polargebiete gebunden und treten meistens in einem Gürtel rund um den magnetischen Pol auf und werden entsprechend auch als “Nordlicht” (Aurora borealis) oder “Südlicht” (Aurora australis) bezeichnet.

Die Nordlicht-Zone verläuft über Nordskandinavien, Island, die Südspitze Grönlands, das nördliche Kanada, Alaska und die Nordküste Sibiriens. In der Antarktis und den Meeresbereichen ringsum her leuchtet es als Südlicht. In fast jeder klaren Nacht kann man in den Polargebieten Polarlichter sehen. Zwischen Anfang September bis Mitte April ist die beste Zeit, denn im Sommer ist der Himmel zu hell und deshalb sind die Lichtspiele kaum zu sehen. Desto mehr die geografische Breite abnimmt, ums so seltener wird das himmlische Naturschauspiel. Deshalb sind Polarlichter in unseren Breiten nur selten zu sehen, außer bei Sonnenstürmen, d.h. einer maximalen Sonnenaktivität, können wir auch über Deutschland – etwa vier bis acht mal im Jahr – Polarlichter bewundern. Etwa alle elf Jahre weist dieses Phänomen ein Maximum auf, die letzte maximale Sonnenaktivität war im Jahre 2000, so dass wir voraussichtlich im Jahr 2011 wieder in den Genuss kommen werden.

Die Farben des Polarlichts sind rot, grün und blau und daraus entstehen Mischfarben wie violett, weiß und manchmal auch gelb. Es hängt von den unterschiedlichen Bestandteilen der Atmosphäre und auch von der Höhe, in der sich das Schauspiel ereignet ab, welche Farben entstehen. Durch Stickstoffatome entstehen rote und blaue Farben in einer Höhe zwischen 150 bis 600 Kilometern. Durch Sauerstoff werden grüne Farben in einer Höhe von ca. 80 bis 150 Kilometern hervorgerufen.

Die starken Spannungsfelder können sich auf die Funktion von Forschungs- und Kommunikations-Satelliten auswirken und Messdaten oder Signal zur Erde verfälschen. Radio, Funk und Satelliten-Navigation werden gestört und ganze Stromnetze können ausfallen, wie z.B. 1989 in Kanada während eines Sonnenflecken-Maximums. Dort brannte eine Trafostation durch und führte durch eine Kettenreaktion zu einem Blackout im ganzen Nordosten. Die einzige Entschädigung für die Einwohner, die stundenlang, einige sogar tagelang keinen Strom hatten war der Blick in den Himmel.

Im letzten Artikel habe ich dich gefragt, welche verborgene Träume du hast und deshalb verrate ich dir gerne einen meiner verborgenen Träume. Ich würde gerne den skandinavischen Winter auf einer ganz besonderen “Hurtigruten Seereise” erleben. Und wer weiß, vielleicht erfüllt sich mein Traum sogar schon im Jahr 2011, denn da feiere ich Ende März “Porzellan-Hochzeit”.

Wenn auch du Interesse an einer solchen Reise hast, dann schaue dir einmal diese Seite an: http://www.visitnorway.com/de/meinnordlicht/?WT.mc_id=Google&WT.srch=1&gclid=CIXjoYb8pKUCFYOIDgodVDmsIA# . Hier kannst du dir übrigens dein eigenes Nordlicht zaubern und via Facebook an Freunde versenden und mit etwas Glück kannst du eine Überraschung aus Norwegen gewinnen.

Die ganze Seite ist sehr informativ, so kannst du unter der Rubrik “Aktivitäten erkunden” Nordnorwegen erkunden und erstaunliche Fotos der Natur-Phänomene bewundern. Zudem gibt es auf dieser Seite einen Photo-Workshop.

Ich wünsche dir viel Freude beim Zaubern und viel Glück.

Lichtvolle Grüße

Doris

.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
  • Liebe Doris,

    ich habe noch nie Nord- oder Südlicht gesehen.
    Mein Onkel hat seinerzeit für seine langjährige Treue zur Firma die Postschiff-Reise geschenkt bekommt. Seitdem ist sie mich ebenfalls ein ganz besonderes Ding, wobei ich mich aktuell nicht danach “sehne”.

    Ansonsten regiert bei uns in der Nacht das, na? Genau: Das Nachtlicht.

    Liebe Grüße,
    Ulf

    • Lieber Ulf,
      was nicht ist, kann ja noch werden. Über die Postschiff-Reise habe ich mich auch informiert, allerdings glaube ich, dass ich da vielleicht seekrank werden könnte. Da bevorzuge ich dann doch ein Schiff, was eine etwas stabilere Lage hält, denn schließlich möchte ich die Reise zu den Polarlichtern genießen.
      Herzliche Grüße
      Doris

  • Liebe Doris,

    so viele schöne Beiträge mit tollen Bildern gibt es hier bei dir und ich komme gar nicht hinterher. Ich komme gerade zu gar nichts mehr. :-(

    Solche Polarlichter würde ich ja auch mal gerne bewundern. Ich glaube ich komme mit aufs Schiff. ;-) Allerdings werde ich auch sehr leicht seekrank. :-)

    Liebe Grüße,
    Martina

    • Liebe Martina,
      solche Zeiten gibt es, auch bei mir, ich schaffe momentan meine ausführlichen Blogrunden auch nicht täglich, zu viele andere, wichtige Dinge verlangen erledigt zu werden. Da müssen wir Prioritäten setzen. Was das Schiff angeht, bin ich auch noch nicht so ganz sicher, denn es ist ein “relativ” kleines Schiff im Vergleich zur Queen Mary2, auf dem ich einmal von NY nach HH schippern durfte. Das heißt, es wird eine recht bewegte Schifffahrt werden. Doch, wenn du mitkommst und wenn wir tatsächlich seekrank werden sollten, dann können wir uns gegenseitig pflegen … ;-) ansonsten gibt es auch noch andere Polarlicht-Reise-Angebote, da befinde ich mich weiterhin in Recherche.
      Herzliche Grüße
      Doris

  • moni:

    Ich bin ja der Typ Mensch, dem es erst bei + 25° und mehr so richtig gut geht. Deshalb glaube ich, ist eine solche Reise nichts für mich. Dein Bericht ist allerdings so schön geschrieben, sehen würde ich das schon sehr gerne einmal. Ob das wohl vergleichbar mit einer Sonnen-oder Mondfinsternis ist. Himmelschauspiele faszinieren mich nämlich schon sehr und hinterlassen bei uns (kleinen) Erdenbewohnern einen sehr nachdrücklichen Eindruck!
    Lieben Gruss-moni

    • Liebe Moni,
      also ich fühle mich bei Temperaturen zwischen 0 bis 25 Grad wohl und habe eher Probleme, wenn es über 25 Grad warm wird. Auch Sonnen- und Mondfinsternis sind ein besonderes Himmelschauspiel, allerdings glaube ich, dass die Polarlichter faszinierender sind.
      Herzliche Grüße
      Doris

  • Das ist sooo schön! Ich habe dieses Wetterleuchten einmal gesehen und es ist ein fantastisches Naturschauspiel. Allerdings nicht in dieser Ausprägung. Es war viel schwächer, aber dennoch traumhaft schön!
    Dabei merkt man immer, wie klein man doch ist ;-)

    Liebste Grüße an dich,

    Emily

  • Liebe Doris,

    die Fotos sind wirklich bezaubernd!

    Es ist doch immer wieder schön zu sehen, welche Wunder Mutter Natur für uns bereit hält!

    Vielen Dank
    Johanna

    PS: Schön, dass du wieder da bist. ich bin noch gar nicht dazu gekommen, das dir zu sagen …

    • Liebe Johanna,
      die Natur hält so viele wunderschöne Wunder für uns bereit … wir müssen nur “wieder” lernen, diese zu erkennen und dankbar anzunehmen …
      Herzliche Grüße
      Doris

  • Liebe Doris, das ist ein interessanter Beitrag. Von den Polarlichtern kann ich nicht genug sehen, das sieht so bizarr und faszinierend aus – in all den Farben, Formen, Bewegungen.
    Liebe Grüße von Kerstin und Danke für die Genesungswünsche. Ein klein wenig geht es schon besser.

    • Liebe Kerstin,
      es freut mich, dass es dir wieder besser geht und ich wünsche dir, dass du bald wieder richtig gesund bist. Die Polarlichter einmal in natura zu erleben ist einer meiner Träume und ich gehe davon aus, dass sich dieser Traum in 2011 erfüllt.
      Herzliche Grüße
      Doris

  • Hallo Doris, danke für die schönen Bilder. Ohne Dich wären die Bilder nicht in meinem Geist. Danke!
    L.G. Mrs. Jones

  • Meine Tochter und ihr Mann haben mit Hurtigrouten die skandinavischen Länder besucht und die Nordlichter gesehen. Sie fanden es wundervoll.
    Hab noch eine gute Woche und liebe Grüße

    Marianne :-)

    • Liebe Marianne,
      ich freue mich wie ein Honigkuchenpferd, wenn auch ich einmal die Nordlichter in natura erleben darf. Ich habe auch schon, von einigen Freunden und Bekannten, so viele schöne Reiseerfahrungen von den skandinavischen Ländern gehört.
      Herzliche Grüße
      Doris

  • es heißt, liebe doris, es gäbe kein schlechtes wetter.
    aber gute wünsche.
    oder?
    http://ulfrunge.wordpress.com/2010/11/17/paradoxon/

    weiterhin viel spaß beim wolkenzählen

    lg ulf

    • Lieber Ulf,
      stibimmt … und mit dem Wolkenzählen war ich gestern schnell fertig, denn es war eine einzige riesen grosse Wolkensuppe … Ich habe auch versucht, diese Wolkensuppe zu verschieben, doch es ist mir nicht geglückt und auch all’ meine Gebete haben nicht geholfen … ;-) … SCHADE ! …
      Gleich schaue ich einmal bei dir vorbei … also dann, bis später …
      herzliche Grüße
      Doris

      P.S. Dein Kommentar gehört wohl zum Artikel “http://lichtundliebe-blog.de/die-leoniden-bescheren-uns-sternschnuppen-nachte-im-november-2010/” , oder ? Übrigens, hier ist tatsächlich die Sonne zum Vorschein gekommen und gibt ihr bestes. Für heute Nacht sieht es – zumindest hier – lt. Vorhersage nicht übel aus, wer weiß, vielleicht haben wir Glück.

  • Liebe Doris!
    Ich staune, wie fleißig Du bist. :-)

    Die Nordlichter mit eigenen Augen zu sehen, das wäre ein Erlebnis!
    Zum anderen möchte ich auch zur Mitsommernacht zum Nordcap.
    Beides gleichzeitig geht ja wohl nicht.
    Die Mitsommernachts-Sonne habe ich in Petersburg erlebt, so dass
    die Polarlichter an der Reihe wären.
    Diese Reise steht schon einige Jahre auf meiner Wunschliste.
    Berichtest Du über Deine Reise-Planung?

    Ganz liebe Grüße und danke für diese Polarlichter ;-)
    Lilli

    • Liebe Lilli,
      die Mitsommernacht möchte ich auch gerne einmal erleben, doch die Polarlichter stehen bei mir vorne an … Ich bin schon mitten in der Reise-Planung, da gibt es sehr viele Möglichkeiten und wir haben uns noch nicht abschließend entschieden … so eine Reise will gut ausgesucht werden … ich werde sicher weiter berichten …
      herzliche Grüße
      Doris

  • Jouir la vie:

    Solche Erscheinung würde ich zu gerne mal echt sehen…

    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

  • [...] ich schon in meinem Artikel “Feuerzauber am Nachthimmel … Polarlichter … Aurora borealis … Aurora australis” verraten habe, habe ich einen Traum, nämlich einmal den Feuerzauber der Polarlichter in [...]

Kommentieren

Translator

Kategorien
Folge mir:

Archiv
pinterrest

Blog Verzeichnis


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blogverzeichnis



Blogverzeichnis

Doris Karpowitz


Kalender
Oktober 2017
M D M D F S S
« Feb    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031