Die Stille des Schnees ist schon wunderschön, doch hört es irgendwann auch wieder auf? Ja, ich gebe es zu, ich hatte mir wirklich eine weiße Weihnacht gewünscht (da war ich ja wohl nicht ganz alleine), doch das ist jetzt wirklich eine heftige weiße Weihnacht, oder … ? O.K. “mea culpa” … mea culpa

Da haben sich die Tore des Himmels ja wohl “unendlich” geöffnet und für mächtig Schnee gesorgt … puh, also so hatte ich mir das wirklich nicht vorgestellt … dennoch war es ein sehr schönes Weihnachtsfest … eine wahre “weiße Weihnachten”, wie schon lange  nicht mehr …

Ich hoffe, du hattest – mit deinen Lieben – ein schönes Weihnachtsfest und konntest die Stille des Schnees … trotz dieser Massen … genießen

Heute wünsche ich dir einen guten Start in die letzte Woche des Jahres 2010 … und fahr’ vorsichtig !

.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
  • Fred:

    Wie das Kätzchen guckt und hofft das es irgendwann mal aufhört, nicht das die Menschen demnächst sagen, ich wünsche mir mal wieder eine grüne Weihnacht oder das was davon nach dem Herbst übrig geblieben ist, also alles SCHNEEFREI, ich glaube so wird es kommen.

    Guten Morgen liebe Doris,

    ich wünsche dir ein angenehme letzte Woche in diesem Jahr, liebe Grüße, Fred.

    Ach ja eins noch, der Heinz Erhardt, der ist gut. Gestern Abend durfte ich noch mal den leider viel zu früh verstorbenen Dieter Krebs bewundern. Die Söhne von ihm präsentierten Sketche ohne Ende und erzählten aus ihrem gemeinsamen viel zu kurzem Leben.
    Dann fielen mir viele liebe Menschen ein die auch nicht mehr in meiner Nähe sind, es geht uns allen so, leider.

    Passe auf dich auf, ich erscheine in diesem Jahr noch einmal, wenn ich darf ;-)

  • GZi:

    Ein entzückendes Kätzchenbild! Wir hatten ein schönes WEihnachtsfst und haben es ruhig angehen lassen. Nun ist die letzte Woche des Jahres angebrochen und ich beginne langsam mit den Planungen für 2011… Wünsche Dir ebenfalls einen guten Start in die letzten Tagen des Jahres!

  • Elke:

    Hallo liebe Doris,
    ich glaube, im kommenden Jahr werden sich einige Leute überlegen, ob sie sich wieder weiße Weihnachten wünschen werden *lach*. Ich persönlich fand es aber wunderschön. Es hat halt auch Vorteile, wenn man nicht mehr berufstätig ist, nicht mehr unbedingt irgendwo hin muss usw. Wir haben Weihnachten und den Schnee genießen dürfen und alles war gut so.
    Herzliche Grüße
    Elke

  • Soviel Schnee wie in diesem Winter gab es bei uns im Land wohl schon seit vielen Jahrzehnten nicht und wenn es nach mir ginge, könnte jetzt aber wirklich mal die Wolken verschwinden und etwas Sonne in unsere verschneite Welt lassen. Die Sonne vermisse ich schon enorm, denn bei uns versteckt sie sich schon seit Wochen hinter den dicken Schneewolken.
    Die Weihnachtsfeiertage sind mal wieder wie im Flug vergangen, wir haben sie genossen und wirklich nur in den Tag hinein gelebt.

    LG Susanne

  • liebe doris

    und ob du es glaubst oder nicht, ich bemühe mich, dass ich nicht neidisch werde. bei uns war gar nichts mit weißer weihnacht…es hatte sogar 6 grad PLUS!!! erst am nächsten tag folgte etwas kaffeezucker…da habt ihr wohl versehentlich unsere ladung dazubekommen :) ))
    ich wünsch dir noch geruhsame tage im alten jahr :) )
    babsi

  • LIEBE Doris, wünsche dir auch eine schöne letzte Woche in 2010. Warme Kleidung und gute Winterreifen.
    Mit den besten Wünschen
    Mrs. Jones

  • Danke dir, liebe Doris,

    es war sehr schön, wenn auch nicht so weiß wie bei euch! :-)
    Rechtzeitig vor Weihnachten taut es bei uns, und rechtzeitig vor Weihnachten werde ich krank… ;-) aber die Hoffnung auf weiße Weihnachten geb ich nicht auf – vielleicht schafft es der Schnee nächstes Jahr bis zu uns :-)

    Ich wünsche dir noch wunderbare Tage in diesem Jahr!
    Alles Liebe, Elisabeth

  • Es weißelt weiter, liebe Doris. Gestern und heute Nacht haben wir noch viel Neuschnee bekommen. Der Winter kann bleiben, aber an Schnee ist es nun genug.

    Liebe Grüße zu dir,
    Anna-Lena

  • Liebe Doris, auch im Münsterland gab es so viel Schnee wie wir ihn lange Jahre zuvor nicht gesehen haben. Momentan taut die weiße Pracht tagsüber. Nachschub ist allerdings angesagt.
    Erst heute las ich deinen freundlichen Eintrag auf der Profilseite meines Blogs. Leider werden mir Kommentare von dieser Profilseite nicht angekündigt. Ich wollte meine Angaben überarbeiten, da fand ich ihn. Liebe Doris, ich freue mich, dass es dir bei mir gefallen hat. Sehr gerne kannst du einen Link setzen, ich würde dann das Gleiche auch bei mir vornehmen.
    Hab noch eine gute und positive Zeit an den letzten Tagen des alten Jahres. Herzliche Grüße, Gudi

  • Hallo Doris, hier war und ist auch alles wunderschön weiß. Wirklich unglaublich, dass das ausgerechnet und so pünktlich zu Weihnachten kam. Oberste Sahne!

    Grüssle, frieda

  • @ ALL … Ihr Lieben …

    tja, so ist das, die einen haben den (sich eventuell) gewünschten Schnee … und hatten “Weiße Weihnachten”, die Nachbarn (Austria) offensichtlich nicht … da sollten wir noch einmal mit Frau Holle sprechen, vielleicht hat sie gar immer nur vom gleichen Fenster aus geschüttelt? *g*

    Wie dem auch sei, wir hatten es hier wirklich sehr schön winterlich und haben es – trotz all’ der Arbeit – genossen …

    … es war wahrhaft ein WINTERMÄRCHEN …

    heute ist es hier bei uns in Kerpen (Rheinland) recht “mild” und der Schnee und das Eis sind – zum Teil – … geschmolzen … einige Schnee- und Eis-Dach-Lawinen gehen runter … recht heftig …

    da heißt es 8-sam sein … Ich bin heute einige Male zusammengezuckt, denn wenn so eine Lawine vom Dach rutscht … PUH … das ist recht LAUT … meine Katzen haben sich verkrochen … sich aber – nach liebevollem Kraulen wieder beruhigt … momentan ist Ruhe angesagt …

    herzliche Grüße
    Doris

  • Bei “mea culpa” hat man sich damals sanft auf die Brust geschlagen.
    Durch meine Schuld, durch meine Schuld, durch meine große Schuld, darum bitte ich die seelige Huzngfrau Maria, alle Engel und Heiligen…
    Mensch, ich kanns ja noch!

    Also das mit dem Schnee ist wirklich so heftig, hier im Ruhrgebiet weiß niemand, dass es mal so schlimm war. In den Nebenstraßen kann man gar nicht fahren. Mit Spikes unter den Schuhen ist es am sichersten.
    Trotzdem war es schön an Weihnachten, so ganz in Weiß.
    Allerdings mussten auch etliche allein den Heiligen Abend verbringen, weil kein Taxi fuhr, das eigene Auto unter Schneewehen steckte…
    sowas habe ich gehört, hier im Ort.

Kommentieren

Translator

Kategorien
Folge mir:

Archiv
pinterrest

Blog Verzeichnis


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blogverzeichnis



Blogverzeichnis

Doris Karpowitz


Kalender
Dezember 2016
M D M D F S S
« Feb    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031