Wie bereits im August dieses Jahres, können wir auch im November ganz besonders schöne ? Sternschnuppen-Nächte ? erleben. Dieses wunderbare Erlebnis bescheren uns die Leoniden bereits seit dem 10. November und noch bis zum 21. November 2010.

In der Nacht vom 17. auf den 18. November wird das Maximum des Meteorschauers, gegen 22.15 Uhr, erwartet. Bleibt nur zu hoffen, dass das Wetter mitspielt damit wir dieses Spektakel ausgiebig beobachten können. Notfalls müssen wir die Wolken weiterschieben.

Die Astronomie ist die älteste aller Wissenschaften. Alle alten Kulturen haben sich mit Astronomie beschäftigt und von jeher hat der Blick zum Sternenhimmel uns irdischen Wesen in seinen Bann gezogen. Auch in unserer aufgeklärten Zeit verliert der Anblick des wechselnden Mondes, das geheimnisvolle Funkeln der Sterne und der Lauf der Planeten nichts von ihrem Reiz. Wenn auch du diesem Reiz erliegen möchtest, dann schau in den nächsten Tagen einmal in – einen hoffentlich wolkenlosen – Himmel.


Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche und Zeit für wundervolle Sternschnuppen-Momente … genieße sie … und lasse uns bitte wissen, ob du Glück hattest.

P.S. Und nicht vergessen, wünsch’ dir was, wenn du eine Sternschnuppe erhaschst. ?

.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
  • Hallo liebe Doris,
    ein einziges Mal habe ich bisher eine Sternschnuppe gesehen. Das ist schon ewig her und war im Urlaub.
    Mal sehen, ob ich wieder das Glück habe :-) .

    Die Videos sind ja klasse!

    Liebe Grüße und bis bald :-)
    Katinka

    • Liebe Katinka,
      ich hatte dieses Glück schon einige Male, doch ob es diese Tage klappt, warten wir ab, was das weitere Wetter uns bringt. Jetzt wünsche ich dir einen schönen und erholsamen Urlaub und viel Glück zum Erhaschen einer Sternschnuppe. ;-)
      Herzliche Grüße
      Doris

  • Stimmt, es ist wieder Sternschnuppenzeit. Im Sommer hatte ich eine entdecken können, das war nicht die erste in meinem Leben.

    GLG und einen schönen Start in die neue Woche.
    Marianne ;-)

  • Jouir la vie:

    Ich habe überhaupt nur einmal eine dieser fröhlich glühenden Schnuppen gesehen, selbst wenn solche Stürme angesagt sind, bei mir tauchen sie kaum auf…

    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    • Lieber Kvelli,
      in diesem Jahr ist der Sturm nicht so dolle, wie z.B. in 1966, doch wer weiß vielleicht hast du ja dieses Mal Glück. Ich wünsche es dir.
      Herzliche Grüße
      Doris

  • Anscheinend gibt es zwischen Gochsheim und dem Rheinland ein Bermudadreieck…
    Mein Kommentar von gestern ist jedenfalls verschwunden…. (ich war der Erste)
    Ich bin sofort bereit mich als Wolkenschieber zu engagieren. Vielleicht verschwinden dann auch wieder die Regenwolken. Was ich mir wünsche, wenn ich eine Sternschnuppe sehe? Einen Arbeitsplatz, der meinen Kenntnisse und Fähigkeiten entspricht… Nun ja, das “andere” Thema gehe ich inzwischen seeeehr gelassen an… bei so vielen Aktivitäten bleibt dafür KEINE Zeit…

    Starte gut in die neue Woche

    Lieben Gruß
    Helmut

    • Lieber Helmut,
      UPS … also das passiert schon mal (mir auch) … du bist nicht im Spam-Ordner gelandet, der ist leer. Oh ja, bitte engagiere dich einmal als Wolkenschieber, ich möchte wirklich am Mittwoch-Abend sehr gerne einen klaren Himmel und möglichst eine Sternschnuppe erhaschen. Wichtig! Wenn du eine Sternschnuppe siehst und dir etwas wünschst, darfst du diesen Wunsch NIEMANDEM verraten, denn sonst geht er nicht in Erfüllung ! Ich wünsche dir, dass deine Wünsche in Sachen Job und “anderem” Thema – auch ohne Sternschnuppe – in Erfüllung gehen.
      Herzliche Grüße
      Doris

  • Elke:

    Hallo liebe Doris,
    ich fürchte, das wird wohl eher nichts werden. Selbst im August konnte ich wegen des ständig bewölkten Himmels keine Sternschnuppen beobachten, kalt und nass war’s außerdem. Es gab allerdings in früheren Jahren Augustnächte, in denen ich noch lange auf der Terrasse gesessen und in den Himmel geguckt habe. Aus dieser zeit stammt ein Gedicht von mir:

    Ein tiefer zufriedener Seufzer,
    das Gefühl von noch warmen Sommergras,
    deine nackten Füße berühren meine.
    Gedanken schwingen sich zu den Sternen hinauf.
    In einem solchen Augenblick spürst du,
    wie sich der Himmel öffnet …
    Da – eine Sternschnuppe fällt für dich
    als Erinnerung im nächsten Winter.
    ©ElkeHeinze / aus: Hinter den Masken

    Herzliche Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,
      der Wetterbericht für die nächsten Tage sagt für nachts Bewölkung voraus, doch ich denke weiterhin positiv und hoffe, dass es besser wird. DANKE dir für dein Gedicht, sehr schön.
      Na dann, schwinge ich am Mittwoch mal ganz viele positive Gedanken zu den Sternen hinauf, so dass sich der Himmel öffnet …
      Herzliche Grüße
      Doris

  • Oh wie schön zu wissen. Ich hab die Leoniden letztes Jahr im August ausgiebig bewundern dürfen. Das hat auf alle Fälle Gänsehautcharakter.

    LG Kerstin

    • Liebe Kerstin,
      Gänsehaut-Feeling kommt da ganz automatisch, doch bei dem momentanen Nebel und den Wolken wird wohl nix aus dem Event morgen Nacht. SCHADE ! Dann halt erst wieder im August 2011.
      Herzliche Grüße
      Doris

  • Liebe Doris,

    ich kann nicht sagen, dass mir das “schnuppe” ist.
    Ich gucke sie mir an. Ganz bestimmt.
    Aber meine Wünsche, das weiß ich inzwischen,
    gehen mit und ohne Sternschnuppen in Erfüllung.

    Ich freu mich auf Mittwoch Abend, wenn der Himmel voller Wünsche sein wird.

    Liebe Grüße,
    Ulf

    • Lieber Ulf,
      ich kann mir vorstellen, dass dieses Ereignis einigen Leuten vollkommen Schnuppe ist. Na ja, jeder Jeck is’ anders. Meine Wünsche übrigens auch, trotzdem ist es ja nicht verkehrt sich etwas zu wünschen, wenn man schon mal so eine leuchtende Sternschnuppe vom Himmel fallen sieht.
      Herzliche Grüße
      Doris

  • GZi:

    Ich hab auch erst einmal eine Sternschnuppe gesehen – das war schön, aber leider war ich zu sehr gefangen, um mir das Richtige zu wünschen, aber die Zeit lässt sich nicht mehr zurückdrehen… auch jetzt brauche ich wieder ein kleines bisschen Glück – bicht Weltbewegendes – Prüfungsglück… aber man ist ja das Lernen nicht mehr wirklich gewohnt, also könnte es nicht schaden ;-) Hab einen schönen Tag, liebe Doris und es ist schön, sich abends den leuchtenden Mond und die funkelnden Sterne anzuschauen!

    • Liebe Gesa,
      deshalb habe ich den Artikel doch rechtzeitig gepostet, damit man sich schon vor solch’ einem seltenen Erlebnis Gedanken über einen “würdigen” Wunsch machen kann. ;-) Zu deiner Taktik fällt mir dieses Zitiat ganz spontan von den Lippen: “Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.” (unbekannter Verfasser)
      Herzliche Grüße ;-)
      Doris

Kommentieren

Translator

Kategorien
Folge mir:

Archiv
pinterrest

Blog Verzeichnis


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blogverzeichnis



Blogverzeichnis

Doris Karpowitz


Kalender
Dezember 2016
M D M D F S S
« Feb    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031