Wie das Leben so spielt. Heute erhielt ich eine E-Mail von einer Freundin mit einer angehängten Power-Point-Präsentation mit dem Titel  “Der Zug des Lebens”.

Diese PPP  kannte ich schon, doch als ich sie mir wieder ansah wusste ich, dass dies ein Zeichen ist, und deshalb stelle sie hier – in Video-Form – ein:

Mag sein, dass du diese Präsentation auch schon kennst, doch ich denke, dass wir uns diese immer mal wieder ansehen können, denn das Leben ist eine Reise, voll von Herausforderungen, Träumen, Fantasien, Hoffnungen und Abschieden … jedoch ohne Rückkehr ?

Das grosse Mysterium der Reise ist, dass wir nicht wissen, wann wir endgültig aussteigen werden und genausowenig wann unsere Mitreisenden aussteigen werden. Also machen wir diese Reise auf die bestmögliche Weise und hinterlassen wir einen leeren Sitz, der Sehnsucht und schöne Erinnerungen bei den Weiterreisenden hinterlässt.

Ich wünsche dir eine gute Reise.

Es würde mich freuen, wenn du mir “deine Gedanken” zu diesem Video als Kommentar hinterlässt.

-

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
  • Liebe Doris,
    ich habe dies schon vor 2 Jahren von einer lieben Freundin als pps im Mail geschickt bekommen. ich schaue es mir sehr oft an, bin sehr berührt und die Tränen kullern…das sind alles zu Herzen gehende Texte und Bilder…JA das Leben ist eine Reise, begeben wir uns offen, be wusst und voll Vertrauen auf die Lebensreise…Danke dir fürs teilen!

    “Alle Reisen haben eine heimliche

    Bestimmung, die der Reisende nicht ahnt”

    (Martin Buber)

    ich wünsche dir “gute Reise” und sonnige Pfingsten! Hab FREUDE!
    herzlich Monika

    • Liebe Monika,
      ja, diese PPS ist schon sehr alt und wie es scheint ist sie doch immer wieder neu und ergreifend. Ganz ehrlich, auch mir kullern da die Tränen. Ich DANKE DIR für deine Zeilen und dieses schöne Zitat, Martin Buber, kannte ich noch nicht; und wünsche dir ein schönes Pfingst-Wochenende.
      Gleich schaue ich einmal auf deinem Blog vorbei.
      Herzliche Grüße
      Doris

  • Liebe Doris!
    Danke für das Mit – Teilen. Es regt zum Nachdenken an und wenn ich auf einen Zug aufspringe, ändere ich meine Richtung, steige also um. Ja, manchmal ist auch ein Zug schon abgefahren, dann suche ich mir den nächsten oder einen, der in eine neue Richtung fährt und ja, es gibt immer wieder neue Herausforderungen und neue Begegnungen.

    So lange mein Lebenszug rollt, sind mir auch die Wege zurück zu Vertrautem offen, denn
    “Keiner kommt von einer Reise zurück,
    wie er hingefahren ist”, sagt Graham Green.

    Es ist eine wundervolle Einrichtung, dass wir nicht wissen, wann unser Reiseziel endgültig erreicht ist, und
    deshalb sollten wir jeden Tag, jede Stunde, jede Minute in unserem Lebenszug genießen und Lebensfreude unter allen Mitreisenden verbreiten.

    Meine Gedanken und Wünsche zu später Stunde.
    Liebe Grüße
    Lilli

    • Liebe Lilli,

      ich freue mich, dass diese Geschichte doch so einige Leser zum Nachdenken anregt. Ich DANKE dir, für das schöne Zitat von Graham Green. Deine Worte, dass wir jeden Tag, jede Stunde und jede Minute in unserem Lebenszug genießen sollten und Lebensfreude unter allen Mitreisenden verbreiten sollten, unterstütze ich voll und ganz und ergänze diese noch um:
      Carpe Diem. Nutze den Tag.
      Von Herzen
      Doris

  • Gabi:

    Liebe Doris,

    ich kannte sie noch nicht. Dazu kann ich nur sagen:

    Zum richtigen Zeitpunkt und mitten in mein Herz und mein Seelchen.

    Danke :-) .

    Herzliche Grüsse

    Gabi

    • Liebe Gabi,
      es freut mich sehr, dass dich diese Geschichte zum richtigen Zeitpunkt gefunden hat und sie dich so tief in deinem Herzen und deiner Seele berührt hat.
      Lass’ es dir gut gehen. Ich rufe dich am Wochenende einmal an.
      Von Herzen
      Doris

  • Liebe Doris,
    ich kannte die Präsentation tatsächlich schon. Aber häufig ist es wie mit vielen Dingen, sie geraten leider in Vergessenheit. Es ist schön, dass du sie in Erinnerung rufst. Danke :-)
    Liebe Grüße,
    Emily

    • Liebe Emily,

      ja, es ist tatsächlich so. Viele Dinge geraten leider in Vergessenheit. War also wirklich ganz gut, dass ich diese Geschichte hier einmal gepostet habe, owohl sie schon so einen langen Bart hat.
      Herzliche Grüße
      Doris

  • Fred:

    Liebe Doris,

    dein Zug ähnelt meinem Bus, ich versuche das die Menschen die meinem Bus verlassen, mit einem Lächeln gehen :-) Ich mache meine Arbeit sehr gerne und versuche eben ein bisschen mehr als nur von A nach B zukommen :-)
    Mir kullerte gerade ein Träne als ich das mit den Eltern lass. Ich musste gerade an meinen Papa denken, der schon mit 54 den Zug verlassen hat. Er fehlt mir sehr :-(

    Ich kann gar nicht beschreiben wie sehr mich dein Film berührt hat, es ist nicht so schnell in Worte zu fassen, so sehr haben mich die Zeilen berührt.

    Herzliche Grüße und vielen Dank ” dafür ” :-)

    Fred

    • Lieber Fred,
      in deinem Bus würde ich mich auch sehr wohlfühlen und sehr gerne mitfahren.
      Dass dieser Film dich so sehr berührt hat verstehe ich sehr gut, und auch, dass dir eine Träne kullerte. Das ist gut so, denn Tränen sind “Seelen-Wasser” und diese dürfen fließen. Sie erleichtern und ich persönlich glaube auch, dass die anderen Seelen dies fühlen, wo auch immer sie sich gerade befinden und wahrnehmen, welche Gedanken dich gerade bewegen und ich glaube daran, dass sie in diesem Moment ganz nahe bei dir sind. Ich weiß nicht, ob ich dir mit diesen Zeilen Trost spenden kann, hoffe es jedoch. In Gedanken bin ich bei dir und umarme dich jetzt einmal ganz liebevoll und ich lächle dir zu.
      Von Herzen
      Doris

  • Fred:

    Vielen Dank liebe Doris, als wenn ich eben deine Stimme gehört habe :-) und ich mich zu dir geholt hast :-)

    Ich lächle sehr gerne zurück…

  • Fred:

    …was schreibe ich, bin noch ganz hin und weg, es soll doch heißen ” das du mich zu dir geholt hast “..entschuldige bitte :-)

  • Fred:

    Ich hoffe du weißt mich was ich meine :-) ” das du mich zu dir geholt hast, bin eben für Ordnung :-) :-) :-)

  • Lieber Fred,
    mache dir bitte nicht so viele “unnötige” Gedanken. Ich habe sehr genau und “richtig” verstanden, was du damit meinst.

    Ich muss es oft auch immer wieder lernen eine “5″ gerade sein zu lassen.

    Du erinnerst mich jetzt gerade daran, denn ich habe eine große Familien-Feier an Pfingsten und die nehme ich jetzt, ganz locker und gerade, und voller Freude ins Visier.

    DANKE DIR !

    Von Herzen
    Doris

  • Fred:

    Vielen Dank für dein Verständnis, ich lese, so schlimm ist es nicht ;-)

    Das man es immer wieder lernen muß, ich mache mir mal meine Gedanken über diesen Satz, der sich aber sehr gut anhört.

    Herzliche Grüße, Fred

  • Liebe Doris!
    Ich bin noch mal in Deinen Zug des Lebens eingestiegen und möchte Dir erzählen, dass ich in meinem Blog meine Inspiration dazu gepostet habe.

    Liebe Grüße
    Lilli

  • Liebe Lilli,

    das freut mich sehr, dass dich diese Geschichte so inspieriert hat und dein heutiges Post gefällt mir ausgesprochen gut, eine schöne Karte hast du da gebastelt.

    http://www.lilli.seelenzeit-oase.de/

    Herzliche Grüße
    Doris

Kommentieren

Translator

Kategorien
Folge mir:

Archiv
pinterrest

Blog Verzeichnis


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blogverzeichnis



Blogverzeichnis

Doris Karpowitz


Kalender
Dezember 2016
M D M D F S S
« Feb    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031